1917. Revolution.

Buchbare Angebote

Angebote für Erwachsene

Gruppenführungen

Anhand von Alltagsgegenständen, Waffen, Kunstwerken, Textilien, Plakaten und Originalfilmen thematisiert der dialogische Rundgang durch "1917. Revolution. Russland und Europa" die gesellschaftlichen Widersprüche im Zarenreich, die Vielschichtigkeit der Revolution, den Bürgerkrieg sowie die Auswirkungen der Revolution(en) auf die russische Gesellschaft und andere europäische Länder. Die Führung lädt ein, sich in der Gruppe mit Emanzipation und Terror sowie mit den epochalen Folgen der Revolution zu beschäftigen und über ihre Bedeutung bis in die Gegenwart zu diskutieren.

60 Minuten
75 € zzgl. Eintritt
max. 25 Personen

Führungen für Gruppen in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch

Angebote für Schulklassen

Führungen für Sekundarstufe I + II

In dieser Führung soll die Russische Revolution als epochaler Umbruch verständlich gemacht werden. Dabei bildet die Auseinandersetzung mit den Widersprüchen in der russischen Gesellschaft, die zur Revolution und zum Bürgerkrieg führten, einen Schwerpunkt. Ein zweiter Fokus liegt auf den Auswirkungen der Revolution auf ganz Europa: Wie prägte sie die Kunst und die politischen Auseinandersetzungen, welche Flucht- und Migrationsbewegungen löste sie aus? Mit politischen Plakaten, Gemälden, Fotografien, Architekturmodellen, Kleidung und weiteren Objekten wird ein eines der wichtigsten historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts anschaulich.

60 Minuten
1 € pro Schüler, Eintritt frei

Geschichtswerkstätten

Sekundarstufe I: Umsturz, Utopie, Gewalt – Die Russische Revolution in der europäischen Geschichte

Die Werkstatt verortet die Russische Revolution als einen Wendepunkt in der europäischen Geschichte. Orientiert an Themenfeldern des Lehrplans wie "Revolution und Reform", "Sozialismus", "Migrationen" und "Biografien" bearbeiten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Aufgaben zu unterschiedlichen Objektgattungen. Dabei sollen sie sowohl die Ereignisse in Russland als auch deren Auswirkungen auf Europa kennenlernen. Abschließend präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse der Klasse.

120 Minuten
2 €, Eintritt frei

Sekundarstufe II:Befreiung, Aufbruch, Terror – Die Russische Revolution und Europa

Anknüpfend an die Wahlbereiche "Sozialistische Arbeiterbewegungen", "Bildende Kunst, Architektur", "Die Stellung der Frau", "Gewalt und Konfliktlösung" sowie "Russland und der Westen" soll diese Werkstatt die unterschiedlichen Facetten der Russischen Revolution und deren Auswirkungen verdeutlichen. Multiperspektivität spielt dabei eine wichtige Rolle wie etwa bei der Gegenüberstellung von antisemitischen Plakaten gegen den Bolschewismus und den Propagandaplakaten der jungen Sowjetunion. In Kleingruppen erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler selbständig jeweils einen Themenbereich und präsentieren zum Ende ihre Ergebnisse der gesamten Gruppe.

180 Minuten
2 €, Eintritt frei

Filmwerkstätten: Mythos und Wirklichkeit der Russischen Revolution

Sekundarstufe I (ab Jahrgangsstufe 9)

"Oktober" von Sergej Eisenstein ist bis heute einer der wirkungsmächtigsten Filme zur Russischen Revolution. Nach der Sichtung des Films analysieren die Schülerinnen und Schüler in thematischen Arbeitsgruppen ausgewählte Filmsequenzen, die sie in einer zweiten Arbeitsphase mit Originalexponaten in der Sonderausstellung in Beziehung setzen. Durch den kritischen Umgang mit den Quellen Film und Objekten soll ihr historisches Urteilsvermögen geschärft werden. Am Ende dieses Projekttages präsentieren die Gruppen ihre Arbeitsergebnisse der Klasse.

300 Minuten
5 € pro Schüler, Eintritt frei

Sekundarstufe II

Ziel dieser Werkstatt ist es, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in der kritischen Quellenanalyse und der Beurteilung historischer Narrative zu stärken. Dazu beschäftigen sie sich nach der Sichtung des Films "Oktober" von Sergej Eisenstein in thematischen Arbeitsgruppen mit einzelnen ausgewählten Filmsequenzen. In der anschließenden Arbeitsphase in der Ausstellung sollen sie sich durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Exponaten Lesarten der Russischen Revolution annähern, die in einem Spannungsverhältnis zu der filmischen Erzählung stehen. Die Ergebnisse werden abschließend der gesamten Gruppe präsentiert.

360 Minuten
5 € pro Schüler, Eintritt frei

Lehrerseminar

in Kooperation mit der Bundesstiftung Aufarbeitung

Mittwoch, 18.10.2017, 9.00-17.30 Uhr, Auditorium (Ausstellungshalle)

Barrierefreie und inklusive Angebote

Führungen mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache, Führungen für Blinde und Sehbeeinträchtigte und in Einfacher Sprache werden auf Anfrage auch zur Buchung angeboten. 

Anmeldung unter:

+49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de

Alle Führungen sind frei buchbar.

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Cedon MuseumShop
Tel. +49 30 20304-621/-715
dhm@cedon.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de