Here I Stand – Lutherausstellungen USA 2016 + Onlineausstellung

"Here I stand..."

Internationale Lutherausstellung in den USA 2016

Ein Kooperationsprojekt des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle, der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, des Deutschen Historischen Museums und der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha mit Unterstützung des Auswärtigen Amts

Im Jahr 2017 wird der 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag als Ereignis von welthistorischer Bedeutung deutschlandweit in großen Veranstaltungen und Ausstellungen gewürdigt. Noch zuvor bereiten das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle, die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, das Deutsche Historische Museum sowie die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha eine große internationale Sonderausstellung in den USA vor, die in New York, Minneapolis und Atlanta realisiert wird.

Mit Hilfe archäologischer Fundstücke, authentischer Realien, originaler Kunstwerke, Autographen und Drucken soll die Ausstellung unter dem Arbeitstitel „Here I stand…“ ein umfassendes Bild vom Leben und Wirken Martin Luthers, der Reformation, ihrem kulturhistorischen Umfeld sowie ihrer Rezeption zeichnen. Im Fokus stehen authentische Orte und einmalige Zeugnisse für Luthers Leben und Werk sowie der Reformationsgeschichte. Gleichzeitig soll die Ausstellung auch einen Eindruck von dem kulturellen Reichtum Mitteldeutschlands vermitteln.

Den deutschen Kooperationspartnern ist es gelungen, einige der renommiertesten US-amerikanischen Museen für das Ausstellungsprojekt zu begeistern. So soll die Ausstellung zwischen Frühherbst 2016 und Anfang 2017 in The Morgan Library and Museum in New York, am Minneapolis Institute of Arts sowie in Atlanta zu sehen sein. Dabei wird es sich nicht um eine Wanderausstellung im klassischen Sinne handeln. Vielmehr besteht die Besonderheit darin, dass die Ausstellung gleichzeitig an verschiedenen Orten mit verschiedenen Schwerpunktsetzungen zu sehen sein wird. So wird das Grundkonzept der Ausstellung „Here I stand…“ auf die jeweiligen räumlichen Verhältnisse vor Ort, die inhaltliche Ausrichtung sowie die Zielgruppe der einzelnen Häuser zugeschnitten. Auf diese Weise werden in New York, Minneapolis und Atlanta Ausstellungen entstehen, die einander inhaltlich ergänzen, füreinander werben und Martin Luthers Leben und Wirken in all seinen unterschiedlichen Facetten und Wirkungen bis in die Gegenwart hinein in einer Tiefe und Umfänglichkeit beleuchten, die über die Möglichkeiten einer klassischen Wanderausstellung hinausgeht.

Flyer zum Download (in englischer Sprache)

Download (PDF)

Projektwebseite

www.here-i-stand.com

#HereIstand – Eine Ausstellung per Mausklick

#HereIStand

#HereIstand ist eine digitale und downloadbare Ausstellung über Martin Luther: Unter www.here-i-stand.com können 3D-Scans und Infografiken rund um Martin Luthers Leben und den Beginn des Protestantismus entdeckt werden. Anschaulich vermitteln sie die Welt zur Zeit der Reformation, aber auch Themen wie die Rolle der Frau in dieser bewegten Epoche.

Die Ausstellung wird im Internet zu sehen sein und lässt sich zudem in Form von Postern downloaden und ausdrucken. Damit richtet sich diese Downloadausstellung an Goethe-Institute, Universitäten, Schulen und Kirchengemeinden und steht ebenfalls allen Interessierten zur Verfügung. Als besonderes Highlight sind ausgewählte Museumsobjekte im 3D-Drucker selbst ausdruckbar.

www.here-i-stand.com

Die Posterausstellung können Sie jetzt bestellen.

Twitter: @hereIstand_com
Facebook: here-i-stand.com
Instagram: herei.stand

Als Plakatausstellung wird diese Ausstellung vom 23. bis zum 28. Mai 2017 im Schlüterhof im Zeughaus gezeigt werden.