Buchbare Angebote

Angebote für Erwachsene


Führung für Gruppen

Fotos sind aus den Medien heute nicht mehr wegzudenken. Während des Rundganges erfahren die Teilnehmenden anhand von Originalfotografien aus der "Berliner Illustrirten Zeitung", wie das neue Medium Pressefotografie in die Zeitungswelt Einzug gehalten hat. Durch die Vorstellung ausgewählter Exponate wird der Einsatz von Fotografien während des Kaiserreiches, der Weimarer Republik und während der NS-Herrschaft sowie die Prägung des kollektiven Gedächtnisses an diese Zeitperioden thematisiert. Die Besucherinnen und Besucher erhalten damit nicht nur einen Einblick in die Zeitgeschichte mehrerer Epochen, sondern auch in die Mediengeschichte und die Veränderung von Sehgewohnheiten.

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
60 Minuten
75 Euro zzgl. Eintritt

Barrierefreiheit und Inklusionsangebote

Führungen mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache, Führungen für Blinde und Sehbeeinträchtigte und in Leichter Sprache werden auf Anfrage angeboten.

Führungen für Schulklassen


Für Sekundarstufe I und II

Heute werden jeden Tag auch von Schülerinnen und Schüler Fotos gemacht und veröffentlicht. Um 1900 war Fotografie noch ein brandneues Medium und die "Berliner Illustrirte Zeitung" (BIZ) eine der bekanntesten Zeitschriften mit hohem Bildanteil. In der Ausstellungsführung werden in der BIZ veröffentlichte Originalfotografien aus der Zeit zwischen 1894 und 1945 genauer betrachtet und analysiert. Während des Rundganges erfahren die Schülerinnen und Schüler Hintergründe zum historischen Kontext einzelner Fotografien. So werden beispielsweise Aufnahmen Kaiser Wilhelms II. auf seiner Yacht sowie Fotografien von Flakgeschützen aus dem Zweiten Weltkrieg diskutiert. Welche technischen Voraussetzungen waren nötig, um zum Beispiel das Bild eines Torwarts im Flug festzuhalten? Oder warum schienen Fotos von im Hinterhof hängender Wäsche interessant? Diese und andere Fragen zur Zeitgeschichte und zu den Auswirkungen der sich ändernden Sehgewohnheiten durch das Medium Fotografie werden in der Führung beantwortet.

60 Minuten
1 Euro pro Schüler/in

Anmeldung unter:

+49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de

Alle Führungen sind frei buchbar.

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Cedon MuseumShop
Tel. +49 30 20304-621
dhm@cedon.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de