Gier nach neuen Bildern

Buchbare Angebote

Angebote für Erwachsene

In dem Rundgang werden alle Themen der Ausstellung anhand ausgewählter Bilderzyklen wie den frühen Flugblättern aus der Reformationszeit, politischer Satire aus der Zeit des Kaiserreichs bis in die Gegenwart und Comics vorgestellt. Veranschaulicht wird, wie ganz gezielt Bilder eingesetzt wurden, um Botschaften und Inhalte unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu vermitteln, Menschen zu informieren, aber auch zu beeinflussen.

Führungen für Gruppen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
60 Minuten
75 Euro zzgl. Eintritt

Angebote für Schulklassen

Führungen für Grundschulen, ab 3. Klasse


Von Helden, Ganoven und braven Kindern! Wie Bildmedien Meinungen beeinflussen

Bilderbogen und Flugblätter erzählen von Gaunern und Verbrechern sowie über Helden und Vorbilder. In der dialogischen Führung erfahren die Schülerinnen und Schüler anhand vielfältiger Bildmedien, welche Werkzeuge und Erfindungen, aber auch Verhaltensregeln es vor 200 Jahren gab. Was erlebten „Max und Moritz“, und wie sah es damals in der weiten Welt aus? In dem Rundgang entdeckt die Klasse die Welt der Bildergeschichten, frühen Comics und Karikaturen und bespricht, wie diese auf die Menschen wirkten.

60 Minuten
1 Euro pro Schüler/in
Eintritt frei

Führungen für Sekundarstufe I und II

In der Führung wird die Faszination von Drucken, Bilderbogen und Karikaturen aus 500 Jahren Bildproduktion vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler analysieren die Merkmale und Wirkung des Zusammenspiels von Sprache und Bild sowie dessen historische Entwicklung bis hin zu heutigen Kommunikationsmedien. Themenbereiche sind einerseits die revolutionären Unruhen von 1848/49 und die Meinungsschlachten um Demokratie und Diktatur zwischen liberalen und nationalen Bewegungen des 19./20. Jahrhunderts. Andererseits werden sozial-lebensweltliche Vorstellungen wie geschlechtsspezifische Erziehungsprämissen Karikaturen wie Wilhelm Buschs „Max und Moritz“ gegenübergestellt.

60 Minuten
1 Euro pro Schüler/in
Eintritt frei

Geschichtswerkstatt


Grundschulen, ab 3. Klasse: Von Helden, Ganoven und braven Kindern! Wie Bildmedien Meinungen beeinflussen

Bilderbogen und Flugblätter erzählen von Gaunern und Verbrechern sowie über Helden und Vorbilder. Welche Berufe, Erfindungen aber auch Verhaltensregeln gab es vor 200 Jahren? Wie sah es damals in der weiten Welt aus? Auf welche Ideen kamen „Max und Moritz“? In Kleingruppen erkunden die Schülerinnen und Schüler selbständig, wie Bildgeschichten, Comics und Karikaturen aufgebaut sind und wodurch sie auf Menschen wirken. Die Kleingruppen präsentieren und diskutieren ihre Ergebnisse in einer gemeinsamen Abschlussrunde.

120 Minuten
2 Euro pro Schüler/in
Eintritt frei

Sekundarstufe I: Katastrophen, Sensationen und Absurditäten! Wie Bildmedien Meinungen etablieren und beeinflussen

Im Mittelpunkt dieser Werkstatt steht die Analyse von Bildern, die historische Ereignisse und soziale Vorstellungen von Zeitgenossen vermitteln. Die Merkmale und Wirkung der Bilderbogen und frühen Comics werden diskutiert und die historische Entwicklung der Technik zur Bildproduktion vorgestellt. In Kleingruppen untersuchen die Schülerinnen und Schüler historische Bildgeschichten, Flugblätter und Karikaturen u.a. von den revolutionären Unruhen von 1848/49, gesellschaftlichen Strukturen im Kaiserreich, Aspekten der Alltagskultur und Geschlechterbeziehungen. Sie präsentieren ihre Ergebnisse der Klasse und stellen Bezüge zur Gegenwart her.

120 Minuten
2 € pro Schüler
Eintritt frei

Sekundarstufe II: „Bild Dir Deine Meinung“. Bildmedien als Instrumente der Meinungsmache

Bildergeschichten, Flugblätter und Karikaturen bedienen bereits seit 500 Jahren die Neugier der Menschen und werden in dieser Werkstatt als historische Quellen der Kommunikation und Meinungsbildung analysiert. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in Kleingruppen, wie mit Flugblättern während der Reformation Kritik an der Kirche geübt wurde, im 19. Jahrhundert mit Karikaturen gesellschaftskritische und revolutionäre Inhalte vermittelt wurden und wie Geschlechterrollen zeitgenössisch interpretiert oder kommentiert wurden. Abschließend werden die Ergebnisse präsentiert und aktuelle Bildmedien vor dem Hintergrund historischer Bildquellen diskutiert.

150 Minuten
2 € pro Schüler
Eintritt frei

Multiplikatorenveranstaltung

Mittwoch, 04.10.2017, 15-18 Uhr, Auditorium (Ausstellungshalle)

Barrierefreie und inklusive Angebote

Führungen mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache, Führungen für Blinde und Sehbeeinträchtigte und in Einfacher Sprache werden auf Anfrage auch zur Buchung angeboten. 

Anmeldung unter:

+49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de

Alle Führungen sind frei buchbar.

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Cedon MuseumShop
Tel. +49 30 20304-621/-715
dhm@cedon.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de