Filmarchiv - Deutsches Historisches Museum German Historical Museum

 

Filmarchiv

 

 

ICH UND MR. MARSHALL

andere Titel / other titles: ME AND MR. MARSHALL
Produktion / Produced by :
OMGUS Film unter Leitung von Stuart Schulberg
Regie
/ Directed by :
Land/Jahr / Country/Year :
1949
Länge / Length :
13min
Sprache / Language :
Deutsch / German
Format:
BetaSP, 4:3, mono, b/w

Synopsis: Dem Film ist im Vorspann folgende Botschaft vorangestellt: “Dies ist die ĂĽbersetzte Fassung eines Filmes, der unter Aufsicht der Information Control Division, Office of Military Government fĂĽr Germany (US) als Teil des Neu-Orientierungsprogramms fĂĽr das deutsche Volk produziert wurde und nun in Filmtheatern und nicht-gewerblichen Spielstätten im amerikanischen Sektor Deutschlands gezeigt wird.” Ein junger Bergmann schildert den Zuschauern die lebensumstände in Europa nach dem Krieg und erklärt , wie der Marshall Plan half, Produktion und AuĂźenhandel wieder zu beleben. AuĂźenminister George C. Marshall erklärt – in der nach inszenierten Harvard Rede vom 5.Juni 1947, wie das “European Recovery Program” (ERP) aufgebaut ist. Grafische Darstellungen verdeutlichen die Verteilung der Fördermittel. © Linda R. Christenson (Ăś.:J.D.)

Description: A young German describes going to work in the Ruhr coal mines after World War II. He describes (and the viewer sees) conditions in Europe after the war and some of the ways the Marshall Plan helped Europe get back into production and into the import-export business. Footage includes Secretary of State George Marshall describing the way the European Recovery Program was supposed to work (a re-enactment – not the June 5, 1947, Harvard speech). Also includes animated graphic of the distribution of Marshall Plan monies. Marshall Plan Filmography © 2002 Linda R. Christenson