Das in der Pogromnacht zerstörte jüdische Geschäft „Beleuchtungshaus des Westens, Wilhelm Philippi“ am Kurfürstendamm 203 in Berlin, 10. November 1938

Der 9. November in der deutschen Geschichte: 1918, 1938 und 1989

Eintritt, Führungen und Kino frei

Auf den 9. November fallen die Ausrufung der deutschen Republik 1918, der Hitler-Putsch 1923, die Novemberpogrome 1938 oder der Mauerfall 1989.

Die Themenführung in unserer Dauerausstellung erläutert das jeweilige Zeitgeschehen: Von den Verbrechen des Jahres 1938 bis zu den Emotionen des Jahres 1989 ist der 9. November ein Tag unterschiedlichster Erinnerungen.

In der Sonderausstellung werden Aspekte des deutschen Kolonialismus von seinen Anfängen bis zu den Erinnerungspraktiken der Gegenwart thematisiert.

Im Zeughauskino ruft Erwin Leiser die Ereignisse vom November 1938 in Erinnerung.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht