Film

Solange du lebst

Zu den Verhältnissen

Mittwoch, 08. März 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Sprung nach Afrika

BRD 1955, R: Rudolf Werner Kipp, 10‘ · 35 mm

Solange du lebst

BRD 1955, R: Harald Reinl, B: J. Joachim Bartsch, Harald Reinl, K: Walter Riml, D: Adrian Hoven, Marianne Koch, Karin Dor, Willy Rösner, 99‘ · 35 mm

MI 08.03. um 20 Uhr

In den 1950er Jahren begann das faschistische Spanien sich langsam weiteren Teilen der Welt zu öffnen – auch, weil das Land Devisen brauchte. Zu einem wichtigen Partner wurde die Bundesrepublik Deutschland, deren dank Wirtschaftswunder relativ wohlhabende Bevölkerung das Land als Urlaubsziel entdecken sollte und deren Industrie Spanien als Niedriglohnnation schätzte. In diesem Kontext gewinnen sowohl Rudolf Werner Kipps Reisebericht aus der (bald nicht mehr existierenden) Kolonie Spanisch Marokko als aus Harald Reinls Francismus-Eloge Solange du lebst an Bedeutung. In letzterem sind die Sympathisanten des künftigen Caudillo gut und ehrenhaft, die Republikaner verschlagen und verlaust, während sich der abgeschossene reichsdeutsche Flieger aus der Legion Condor als leidensfähig bis zur Todesverachtung erweist. Das kommt unter Reinls gewohnt routiniert-zügigen Regie sehr knackig, markig und würzig daher, hinterlässt aber einen ungewöhnlich starken schalen Nachgeschmack. Die Reaktionen in der zeitgenössischen liberalen Presse lesen sich teilweise etwas angewidert-enragiert-polemischer als bei bundesdeutschen Kriegs(genre)filmen üblich. (om)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht