Film

Distinto amanecer / Bei Tagesanbruch

Melodramen der Goldenen Epoche

Freitag, 03. März 2017, 21.00 Uhr

Zeughauskino

Distinto amanecer

Bei Tagesanbruch

MEX 1944, R: Julio Bracho, B: Julio Bracho, Xavier Villaurrutia nach dem Roman von Max Aub, K: Gabriel Figueroa, M: Raúl Lavista, D: Pedro Armendáriz, Andrea Palma, Alberto Galán, 108’ · DCP, OmeU

FR 03.03. um 21 Uhr

Mexikanische Filme entwickelten ihre melodramatischen Geschichten lange Zeit in ländlichem Milieu und wurden vorwiegend im Studio gedreht. Distinto amanecer ist einer der ersten, der in realem Ambiente spielt und den wachsenden Moloch Mexiko-Stadt als Thema begreift: die soziale Problematik, die Korruption von Herrschenden und die Abhängigkeit der Gewerkschaften von der politischen Klasse – Aspekte von zeitloser Gültigkeit.

Ein unbequemer Gewerkschaftsführer wird auf Befehl von Gouverneur Vidal ermordet. Octavio, ein Kollege des Getöteten, sucht nach Beweisen, die Vidal als Drahtzieher entlarven. Auf der Flucht vor dessen Schergen trifft er Julieta, eine ehemalige Studienkollegin, in die er sich einst verliebt hatte. Sie hilft ihm bei der gefahrvollen Suche, bei der er sich nicht nur seinen Verfolgern erwehren, sondern sich auch zwischen den wieder aufkeimenden Gefühlen zu Julieta und seiner ehelichen Bindung entscheiden muss.

Ein Politthriller, von Mexikos bedeutendstem Kameramann Gabriel Figueroa in brillante Bilder gesetzt, und ein Liebesdrama, gespielt von der hinreißenden Andrea Palma und von Pedro Armendáriz. Der sensiblen Regie von Julio Bracho gelang es, die divergierenden Elemente in der Balance zu halten und mit Distinto amanecer einen Filmklassiker zu schaffen. (pbs)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht