Film

West-Berlin: Flanieren und Shoppen

Berlin.Dokument

Dienstag, 07. Februar 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Europa-Center Berlin BRD 1966, R: Jochen Severin, 15’ · 35 mm

Plädoyer für eine Straße BRD 1968, R: Wolfgang Kiepenheuer, 18’ · 35 mm

3500 m Boulevard BRD 1967, R: Herbert Ernst, Fritz Illing, 10’ · 35 mm

Stunden des Boulevards BRD 1970, R: Jürgen Wagner, 47’ · 35 mm

DI 07.02. um 20 Uhr + DO 09.02. um 20 Uhr · Einführung: Jeanpaul Goergen

Schon durch die Namensgebung verwies das zwischen 1961 und 1965 am Breitscheidplatz errichtete Europa-Center auf die Zugehörigkeit West-Berlins zum freien Europa. Das heute unter Denkmalschutz stehende, nach amerikanischem Vorbild errichtete Einkaufszentrum mit seinem neuartigen Einkaufserlebnis und dem weithin sichtbaren Mercedes-Stern auf dem Dach avancierte rasch zum Symbol für West-Berlin als Schaufenster des Westens. Der Film Europa-Center Berlin (1966) dokumentiert die Baugeschichte des am 2. April 1965 durch den Regierenden Bürgermeister Willy Brandt eingeweihten Hauses.

Während Herbert Ernst und Fritz Illing in 3500 m Boulevard (1967) das rege Treiben am Kurfürstendamm mit indiskreter Kamera beobachten, zeichnet Wolfgang Kiepenheuer in Plädoyer für eine Straße (1968) die Geschichte dieses ehemaligen Reitwegs zum Jagdschloss Grunewald nach. In Stunden des Boulevards (1970) fügt Jürgen Wagner seine am Ku’damm gesammelten Eindrücke zu einem Porträt von West-Berlins elegantester Geschäfts- und Vergnügungsstraße zusammen. (jg)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht