Führung

"Russische Revolution revisited" – eine Spurensuche

Fokus DHM: Jung

Mittwoch, 01. Februar 2017, 18.00 Uhr

Zeughaus

Fokus DHM: Jung

„Cto delat'?- Was tun?“- lautet die Frage in Nikolai Tschernyschewskis Roman aus dem Jahre 1863. Wie kann ein idealistischer Mensch die Welt im Kleinen verändern? Nicht nur Karl Marx besaß dieses und sechs weitere Bücher des russischen Autoren und „Berufsrevolutionärs“, auch Lenin benutzte diesen Titel 1902 für seine Schrift über die Begründung der Theorie der „Avantgarde des Proletariats“. Die Grundlagen für die Strukturen einer bolschewistischen Partei, ein Model das später von der KPD unter Ernst Thälmann übernommen wurde. In der Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums wird anhand unterschiedlicher Objektgattungen Einflüssen und Wechselwirkungen zwischen Russland und Deutschland, vor und nach der Revolution von 1917, nachgegangen. 

Treffpunkt: Infostand im Zeughausfoyer

Eintritt frei.

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht