Film

Reise ins Ehebett

Lachende Erben: DEFA-Komödien, 1947 - 1969

Freitag, 21. April 2017, 21.00 Uhr

Zeughauskino

Reise ins Ehebett

DDR 1966, R: Joachim Hasler, K: Joachim Hasler, Hans-Jürgen Reinecke, M: Gerd Natschinski, D: Eva-Maria Hagen, Anna Prucnal, Claus Jurichs, Frank Schöbel, Günther Simon, Werner Lierck, 89’ · 35mm

FR 21.04. um 21 Uhr

Eine musikalische Komödie aus dem Seefahrer-Milieu. Um seinen flatterhaften Bootsmann unter die Haube zu bekommen, schmiedet der Kapitän eines 5000-Tonnen-Schiffs einen Plan: Er nimmt auf die nächste Reise nach Leningrad die attraktive polnische Journalistin Eva mit an Bord. Doch als überraschend die den Bootsmann verehrende Marylou als blinde Passagierin auftaucht, ist das Beziehungs-Chaos perfekt.

Reise ins Ehebett kam im April 1966 in die DDR-Kinos, kurz nachdem – von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt – fast die gesamte DEFA-Jahresproduktion verboten worden war. Der Film wurde zum Erfolg, nicht zuletzt wegen des ersten Auftritts des aufstrebenden Schlagerstars Frank Schöbel in einer Nebenrolle. Regisseur Joachim Hasler hatte zunächst als Kameramann bei der DEFA gearbeitet, unter anderem für Kurz Maetzigs Der schweigende Stern (1960). Später schrieb er Drehbücher und wechselte ins Regiefach. Dabei blieb er der leichten Muse treu. 1968 kam sein größter Kassenhit in die Kinos: In Heißer Sommer trat neben Frank Schöbel auch dessen Partnerin Chris Doerk auf. (cl)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht