Film

Ein Lord am Alexanderplatz

Lachende Erben: DEFA-Komödien, 1947 - 1969

Samstag, 22. April 2017, 18.30 Uhr

Zeughauskino

Ein Lord am Alexanderplatz

DDR 1967, R: Günter Reisch, K: Jürgen Brauer, M: Gerd Natschinski, D: Erwin Geschonneck, Angelica Domröse, Armin Mueller-Stahl, Marianne Wünscher, 111’ · 35mm

SA 22.04. um 18.30 Uhr + DI 25.04. um 20 Uhr

Ein Lord am Alexanderplatz erzählt von den Abenteuern und Wandlungen des von West- nach Ost-Berlin übergewechselten Heiratsschwindlers Ewald Honig, der natürlich unter den optimalen gesellschaftlichen Bedingungen der DDR geläutert wird. Zuvor muss es ihm allerdings gelingen, sein eigenes Leben und das seiner Tochter wieder in geregelte Bahnen zu lenken.

Neben den interessanten Außenaufnahmen aus der Mitte Ost-Berlins, aus Friedrichshain und vom Prenzlauer Berg sind die darstellerischen Leistungen, allen voran die Erwin Geschonnecks, kurios. Als seine liebes- und sportbesessene Tochter Ina ist Angelica Domröse zu erleben, als Kriminal-Psychologe Armin Mueller-Stahl. „Im Drehbuch steckt der Stoff für eines der besten Lustspiele, das die Welt, einschließlich der DEFA, bislang zu Gesicht zu bekommen hat.“, befand seinerzeit Renate Holland-Moritz im Eulenspiegel. Und mehr als 30 Jahre später schrieb das Stadtmagazin Zitty: „So kommt es zu einem Verwechslungsspiel, bei dem sich die Gesetzeshüter verlieben und der Schwindler heiratet.“ Günter Reisch zeigte mit diesem Film einmal mehr, dass ihm leichte Gegenwartsstoffe besser von der Hand gehen als tragische. (cl)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Weitere Veranstaltungen

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht