Film

Der fallende Stern

Seelennot

Mittwoch, 21. Juni 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Der fallende Stern

BRD 1950, R: Harald Braun, B: Harald Braun, Herbert Witt, K: Richard Angst, D: Werner Krauß, Dieter Borsche, Gisela Uhlen, Paul Dahlke, 106‘ · 35mm

SO 18.06. um 18.30 Uhr + MI 21.06. um 20 Uhr · Einführung am 21.06.: Olaf Möller

Sie kommen eines nachts mit einem Zug voller Flüchtlinge in jenem Lager an, wo Elisabeth Hollreiser Tag für Tag mit Massen verzweifelter Menschen kämpft: Lucius und Lenura, „Boten“ wie eine Texttafel zu Beginn des Films sie nennt – der eine des Lichtes, der andere der Dunkelheit. Elisabeth kennt sie gut, auch wenn es seine Zeit braucht, bis ihr das klar wird: Unter den Namen Luciano und Lenoir hatte sie die beiden offenbar Alterslosen schon einmal getroffen, fünfunddreißig, vielleicht vierzig Jahre mag es her sein; der Halleysche Komet zog damals so nahe an der Erde vorbei, dass mancher meinte, die Welt ginge unter. Es war eine Zeit der Scharlatane, aber auch der Magier.

Harald Brauns magnum opus: Ein Mysterienspiel für die moderne Lichtbildbühne, in welchem die Welt als Kampfzone übernatürlicher Mächte gezeigt wird. Sicher, am Ende kann das Gute stets das Böse unter Kontrolle bringen – doch zu bannen ist es nie. Es scheint, als brauche der Mensch die Dunkelheit, um sich nach dem Licht zu sehnen. (om)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht