Film

Il bacio di Tosca

Ouvertüre

Mittwoch, 27. September 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Il bacio di Tosca

CH 1984, R/B: Daniel Schmid, K: Renato Berta, D: Sara Scuderi, Giovanni Puligheddu, Della Benning, Irma Colasanti, 87‘ · 35mm, OmU                          

MI 27.09. um 20 Uhr

Die Casa Verdi ist ein Altersheim für Opernmusiker in Mailand, dessen Einrichtung Giuseppe Verdi bis zu seinem Tod überwacht hat. 1984 drehten Daniel Schmid und Renato Berta den Alltag von verblühten Opernstars, alten Dirigenten und Musikern in Rente. Einfühlsam erzählt Il bacio di Tosca von Menschen, die nur für ihre Kunst und für die Bühne lebten und auch im Alter in einer künstlichen, unechten, eben „opernhaften“ Welt leben. Sie habe alles in ihrem Leben gegeben, was sie konnte, erzählt zufrieden die einstige Diva Sara Scuderi und spielt am Gehstock die Dolchszene aus Tosca nach. Anteilnehmend zeichnet Berta gemeinsame Gesangsproben, improvisierte Bühnenauftritte und mit Erinnerungsstücken vollgestopfte Zimmer auf. „Das war der erste Film, bei dem wir am letzten Tag nach den Dreharbeiten tränenüberströmt im Korridor standen; und als wir uns beim Verlassen der Casa Verdi umkehrten, winkten uns die alten Primadonnen zu und sagten: „Presto, presto, andate via, non vi girate!“ (Geht, geht, schnell, dreht Euch nicht um) – ohne zu wissen, ob sie diesen Film noch sehen würden“ (Daniel Schmid). (sa)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht