Schlüterhofgespräch
Schlüterhofgespräch

Fluchthilfe einst und jetzt - Humanitäre Hilfe oder Geschäft?

Podiumsgespräch

Montag, 18. September 2017, 18.00 Uhr

Zeughauskino

Fast jeder, der es miterlebt hat, weiß noch, wo er war, als die Berliner Mauer fiel. Jetzt sind ihre Reste eine Touristenattraktion. Doch der Versuch, die eigene Bevölkerung kollektiv einzusperren, sicherte nach 1961 fast drei Jahrzehnte lang den Bestand des SED-Unrechtsregimes. Vorher flohen Millionen; dann schaffte es nur noch, wer sein Leben aufs Spiel setzte. Riskant war es auch, Fluchthelfer zu sein.

Einer der erfolgreichsten war der Arzt und Autor Dr. Burkhard Veigel, damals Student. Etwa 650 Menschen verhalf er zur Freiheit. Wie sieht er die Realität und das Für und Wider der Fluchthilfe - damals und heute?

Zum Schlüterhofgespräch im Zeughauskino treffen sich Burkhart Veigel, Fluchthelfer in der 1960er Jahren, Träger des Bundesverdienstkreuzes, Arzt und Autor und Prof. Peter Voss, Vorsitzender des Museumsvereins des Deutschen Historischen Museums, Journalist und Moderator.

Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung zur Teilnahme bis zum 14. September 2017:

E-Mail: museumsverein@dhm.de
Tel.: +49 30 20304-711

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht