Film

Anders als Du und ich (§ 175)

Umschreibungen

Sonntag, 12. November 2017, 20.30 Uhr

Zeughauskino

Anders als Du und ich (§ 175)

BRD 1957, R: Veit Harlan, B: Felix Lützkendorf, K: Kurt Grigoleit, D: Paula Wessely, Paul Dahlke, Christian Wolff, Ingrid Stenn, 90‘ · 35mm

SO 12.11. um 20.30 Uhr + FR 17.11. um 21 Uhr · Einführung am 12.11.: Stefanie Mathilde Frank, Olaf Möller

Die Jahre 1956/57 sind geprägt von weitreichenden Diskussionen über die gesetzliche Neuordnung des zwischenmenschlichen Miteinanders, was von der Redefinition des Eheverhältnisses (durch die Streichung des § 1354 BGb) bis zur versuchten Dekriminalisierung der Homosexualität reichte. Letzteres ging auf Verfassungsklagen aus den Jahren 1952 bzw. 1954 zurück, in denen die Nichtigkeit des § 175 unter anderem mit dessen Wurzeln im Ermächtigungsgesetz vom 24.3.1933 begründet wurde. Vor dem Hintergrund dieser Debatten ging im Frühjahr 1957 ein Melodram in Produktion, das in seiner ursprünglichen Fassung Das dritte Geschlecht hieß, und in seiner FSK-kompatibel umgearbeiteten Form als Anders als Du und ich (§ 175) zu einem Skandalfilm mutierte. Einer der in jeder Hinsicht perversesten Vorgänge in der bundesdeutschen Filmgeschichte. (om)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht