Film

Velikij put’ / Der große Weg

1917. Revolution.

Donnerstag, 16. November 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Velikij put’

Der große Weg

UdSSR (Sovkino) 1927, R: Esfir’ Šub, 81‘ · 35mm, OmU

DO 16.11. um 20 Uhr · Am Flügel: Günter A. Buchwald ·Einführung: Barbara Wurm

Vorprogramm:

Prazdnovanie pervogo maja v Moskve / Die Erste-Mai-Feier in Moskau RSFSR (Goskino) 1923, R: Dziga Vertov, K: Petr Novickij, 18‘ · File, OmÜ

Die Erstürmung des Winterpalais bedurfte bekanntlich der Öffentlichkeitsarbeit, um als Ereignis des Umsturzes beim Volk anzukommen – Evrejnovs Massen-Inszenierung von 1920 und Ejzenštejns Oktober, fertiggestellt zum 10jährigen Revolutionsjubiläum, schrieben (die) Geschichte, während reale Feier- und Umzugsmassen auf der Straße von der Theatralisierung des Alltags und politischen Partizipation zeugten. Vertovs Chronik der 1.-Mai-Feiern 1923 zeigt eine spruchband-geschmückte Hauptstadt, heitere Demonstranten bei antiklerikalem Treiben, an Bierhallen vorbeiziehende Pioniere, Globen und Ringer, Matrosen-Saluts auf dem Roten Platz und – besonders euphorisch – Flugzeug und Kino. 

Um die „Kraft des Faktums“ wusste vor allem Vertovs „Nicht-Spielfilm“-Mitstreiterin (und Konkurrentin) Esfir’ Šub. Fakten zu zeigen hieß für die Kompilationsfilm-Pionierin, die 1927 groß herauskam, sie „vom Standpunkt der in den revolutionären Kämpfen siegreichen Klasse“ zu zeigen. Für Der Fall der Dynastie Romanow – auch: Februar – verwendete sie dafür weitgehend „konterrevolutionäres“ Material, revolutionär montiert. In Der große Weg – auch: Oktober (Titel vergeben) – lässt sie Lenin, Trockij & Capaev gegen Rockefeller & Co. antreten, um den Sieg von Rotfront und Elektrifizierung gegen Zar und Bourgeoise, Kirche und Kapital von China bis Berlin anzumelden. (bw)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht