Film

Reisen ins Leben. Weiterleben nach einer Kindheit in Auschwitz

S wie Sonderprogramm

Samstag, 27. Januar 2018, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Reisen ins Leben. Weiterleben nach einer Kindheit in Auschwitz

D 1996, R/B: Thomas Mitscherlich, K: Bernd Fiedler, Thomas Mauch, 130‘ · 16mm

SA 27.01. um 20 Uhr

Thomas Mitscherlich, Sohn von Alexander Mitscherlich und dessen zweiter Ehefrau Georgia Wiedemann, lässt in seinem letzten realisierten Dokumentarfilm drei Opfer des Holocaust zu Wort kommen: den Soziologen und Schriftsteller Gerhard Durlacher, den Maler und Hochschullehrer Yehuda Bacon sowie die Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Ruth Klüger. Sie erzählen von ihren Erlebnissen als jüdische Kinder im Konzentrationslager Auschwitz, von den glücklichen Umständen ihres Überlebens, ihren Erfahrungen nach der Befreiung und ihre „Reisen ins Leben“. Unterwegs ist auch die fiktive Figur eines US-amerikanischen Kameramanns, der „sich an seine Aufnahmen bei der Befreiung der Lager und in den Displaced Person Camps“ erinnert. „Er spricht über die Archivbilder, seine Gedanken und Gefühle von damals und heute.“ (Thomas Mitscherlich)

Der Eintritt ist frei.

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht