Allegorie auf die Gerechtigkeit und den Frieden nach dem Dreißigjährigen Krieg, 1649
Führung

Der Westfälische Friede – ein neues europäisches Gleichgewicht

Dauerausstellung

Sonntag, 10. Juni 2018, 13.00 Uhr

Zeughaus

Die Friedensschlüsse von Münster und Osnabrück 1648 beendeten die militärischen Auseinandersetzungen des Dreißigjährigen Krieges und schufen ein neues Mächtegleichgewicht zwischen den europäischen Großmächten.

In der Führung werden die Ergebnisse und Erwartungen an die Nachkriegsordnung anhand des Gemäldes "Die Allianz von Gerechtigkeit und Frieden" von Theodor van Thulden thematisiert. Außerdem wird die Frage erörtert wie lange dieser "ewige Friede" tatsächlich währte.

60 Minuten
4 € zzgl. Eintritt
Treffpunkt: Information Zeughaus

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht