• [Plakat, Nikolai M. Kotschergin, "Jetzt ist Wrangel an der Reihe", Moskau 1920]

"Jetzt ist Wrangel an der Reihe" (Очередь за Врангелем!)

Plakat zum Russischen Bürgerkrieg
Nikolai M. Kotschergin
Moskau 1920
36,5 x 53,7 cm
Inv.-Nr.: P 57/323

Im Frühjahr 1918 eskalierte in Russland der Bürgerkrieg zwischen der von den Bolschewiki aufgestellten Roten Armee und den «Weißen». Dazu zählten unterschiedliche Gruppen von Zarenanhängern, Nationalisten, Konservativen, Demokraten und gemäßigten Sozialisten. Mit ausdrucksstarken Plakaten wie diesem motivierten die Bolschewiki ihre Soldaten für den Kampf bis zum Sieg: Der augenscheinlich nicht aufzuhaltende Kavallerist der Roten Armee hat den Anführern der weißen Armeen mit seiner Lanze bereits ein blutiges Ende bereitet, als Letzter läuft nun General Pjotr N. Wrangel in sein Verderben. Wrangel war Oberbefehlshaber der «Weißen» auf der Krim, die sich nach schweren Verlusten im November 1920 zurückziehen mussten. Ihm selbst und vielen seiner Soldaten gelang die Flucht ins Ausland.

So brutal die Bildsprache des Plakates erscheint, so grausam wurde der Bürgerkrieg auf beiden Seiten geführt – auch gegen die Zivilbevölkerung, die unter rigorosen Lebensmittelkonfiskationen, Plünderungen, Vergewaltigungen und massenhaften Erschießungen von tatsächlichen oder vermeintlichen «Revolutionären» und «Konterrevolutionären» zu leiden hatte.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Die Russische Revolution

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo