• Exponat: Graphik: Barrikade in Berlin am 18. März 1848

"Die Barrikade an der Kronen- und Friedrichstraße in Berlin am 18. März 1848 von einem Augenzeugen"

F. G. Nordmann
Druck: Winckelmann und Söhne mit Leitung von J. Storch
Verlag: A. Hübenthal
Berlin, 1848
Lithographie, koloriert
35,8 x 43,3 cm
Inv.-Nr.: Gr 56/791
Die Lithographie zeigt die Verteidigung der Barrikade aus der Sicht der Aufständischen unter denen sich alle Schichten der Berliner Bevölkerung befinden: Bürger, Arbeiter, Studenten, Frauen und Kinder. Die Kämpfer verteidigen sich mit Gewehren, Äxten, Steinen und Bajonetten. Frauen und Jungen sorgen am Feuer mit dem Gießen von Bleikugeln für Nachschub an Munition. Die in der Bildunterschrift festgehaltene Formel "von einem Augenzeugen" soll den Wahrheitsgehalt der Szene verbürgen. Ihre Bestätigung findet die Szene zum Beispiel in Adolf Wolffs "Revolutionschronik": Es "begann ein wüthender Kampf an der Barrikade der Kronen- und Friedrichstraßen-Ecke. Auf dem platten Dache eines der dortigen Häuser standen viele Bürger mit Schießgewehren versehen, auch hinter der Barrikade und aus den Fenstern der übrigen Häuser wurde geschossen, und bei diesem Angriff war es, wo einer der Stabsoffiziere vom Pferde geschossen wurde, als er an der Spitze der Colonnen angriff."
Exponat: Graphik: Barrikade in Berlin am 18. März 1848 [Abbildung] Die Barrikade an der Kronen- und Friedrichstraße in Berlin am 18. März 1848 von einem Augenzeugen F. G. Nordmann Druck: Winckelmann und Söhne mit Leitung von J. Storch Verlag: A. Hübenthal Deutschland, 1848 Lithographie, koloriert 35,8 x 43,3 cm © DHM, Berlin Gr 56/791 Die Lithographie zeigt die Verteidigung der Barrikade aus der Sicht der Aufständischen unter denen sich alle Schichten der Berliner Bevölkerung befinden: Bürger, Arbeiter, Studenten, Frauen und Kinder. Die Kämpfer verteidigen sich mit Gewehren, Äxten, Steinen und Bajonetten. Frauen und Jungen sorgen am Feuer mit dem Gießen von Bleikugeln für Nachschub an Munition. Die in der Bildunterschrift festgehaltene Formel von einem Augenzeugen soll den Wahrheitsgehalt der Szene verbürgen. Ihre Bestätigung findet die Szene zum Beispiel in Adolf Wolffs Revolutionschronik: Es begann ein wüthender Kampf an der Barrikade der Kronen- und Friedrichstraßen-Ecke. Auf dem platten Dache eines der dortigen Häuser standen viele Bürger mit Schießgewehren versehen, auch hinter der Barrikade und aus den Fenstern der übrigen Häuser wurde geschossen, und bei diesem Angriff war es, wo einer der Stabsoffiziere vom Pferde geschossen wurde, als er an der Spitze der Colonnen angriff.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo