Antoine Becquerel 1852-1908

Physiker

  • 1852

    15. Dezember: Antoine Becquerel wird als Sohn des Museumsdirektors und Professors für Physik Alexandre-Edmond Becquerel in Paris geboren.

  • 1872-1877

    Naturwissenschaftlicher Unterricht an der École Polytechnique in Paris.

  • 1874-1877

    Ingenieurausbildung an der École des Ponts et Chaussées.

  • 1876

    Aufbauend auf den Erkenntnissen seines Vaters und Michael Faradays (1791-1867) entdeckt er die magnetische Drehung der Polarisationsebene des Lichts in Gasen.

  • 1878-1894

    Becquerel arbeitet als Dozent an der École Polytechnique und ist als Chefingenieur für Brücken- und Straßenbau in der Ministerialabteilung tätig. Er beschäftigt sich wie die überwiegende Mehrheit der Naturwissenschaftler im 19. Jahrhundert mit der Erforschung der Elektriztät, der Energie und der optischen Phänomene.

  • 1883/84

    Becquerel kann die infraroten Banden im Sonnenspektrum nachweisen.

  • ab 1889

    Mitglied der Académie des Sciences.

  • 1891

    Er beginnt mit den Untersuchungen der Phosphoreszenzspektren erhitzter Minerale.

  • 1892

    Becquerel erhält die Professur für Physik an der Pariser École Polytechnique.

  • 1896

    Unmittelbar nach der Entdeckung der "X-Strahlen" durch Wilhelm Röntgen gelingt Becquerel bei der Untersuchung der Phosphoreszenz von Uranverbindungen der Nachweis einer bisher unbekannten Art von Strahlung, die sich unabhängig von allen äußeren Einflüssen durch Schwärzung von photographischen Platten, Ionisation der Luft etc. bemerkbar macht.
    24. Februar: Er berichtet der Académie des Sciences von seiner Entdeckung.
    In sieben Veröffentlichungen beschreibt Becquerel den Effekt der von ihm nachgewiesenen Strahlung.

  • 1896-1902

    Austausch über seine Forschungsergebnisse mit Pierre Curie (1859-1906) und dessen Ehefrau Marie Curie (1867-1934). Sie entdeckt die Strahlung, die sie "radioaktiv" nennen wird, in weiteren Elementen.

  • 1899

    Becquerel gelingt der photographische Nachweis der magnetischen Ablenkbarkeit der Betastrahlen, eines Teils der radioaktiven Strahlung.

  • 1903

    Dezember: Becquerel erhält gemeinsam mit dem Ehepaar Curie den Nobelpreis für Physik.

  • 1908

    Er wird zum Präsidenten der Académie des Sciences gewählt.
    25. August: Antoine Becquerel stirbt in Le Croisic (Bretagne).
    Die Einheit der Aktivität radioaktiver Substanzen wird nach Becquerel benannt.

(se)
lo