Film

Der Kahn der fröhlichen Leute

Lachende Erben: DEFA-Komödien, 1947 - 1969

Samstag, 29. April 2017, 19.00 Uhr

Zeughauskino

Der Kahn der fröhlichen Leute

DDR 1950, R: Hans Heinrich, K: Fritz Lehmann, M: Horst Hanns Sieber, D: Petra Peters, Fritz Wagner, Paul Esser, Joachim Brennecke, Alfred Maack, Werner Peters, Maly Delschaft, 91’ · 35mm 

SA 29.04. um 19 Uhr

Nach dem Tod ihrer Eltern will Marianne allein den an sie übergegangenen Kahn in Betrieb halten. Doch mit dem neuen Maschinisten verkracht sie sich. Zum Glück kommen drei wandernde, arbeitslose Musikanten des Weges, die ihr zur Seite springen und aus allerlei Nöten helfen.

Regisseur Hans Heinrich, der zuvor als Schnittmeister bei Hans Steinhoff (Ohm Krüger) und als Regie-Assistent bei Wolfgang Staudte (Die Mörder sind unter uns) gearbeitet hatte, legte mit Der Kahn der fröhlichen Leute ein beeindruckendes  Spielfilm-Debüt vor. Die im Milieu der Binnenschifffahrt angesiedelte Komödie stellt ein Werk des Übergangs dar. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Jochen Klepper, der sich 1942 mit seiner jüdischen Frau das Leben nahm, zeigt der Film die Elbe noch als einen Fluss, der die beiden frisch gegründeten deutschen Nachkriegs-Staaten verbindet und nicht trennt. Kurz nach der Premiere in Ost-Berlin lief das heitere Werk auch erfolgreich im westlichen Teil Deutschlands. (cl)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme