Film

Mam'zelle Bonaparte / Mondscheinsonate

Filme für das besetzte Frankreich

Samstag, 03. Juni 2017, 18.30 Uhr

Zeughauskino

Mam'zelle Bonaparte / Mondscheinsonate (Mamsell Bonaparte)

F 1942, R: Maurice Tourneur, B: Henri-André Legrand nach dem Roman von Gérard Bourgeois und Pierre Chanlaine, K: Jules Kruger, Henry Monnier, D: Edwige Feuillère, Raymond Rouleau, Guillaume de Sax, Marguerite Pierry, Monique Joyce, 96‘ · 35mm, deutsche Synchronfassung von 1943

SA 03.06. um 18.30 Uhr · Einführung: Alexander Zöller

Cora Pearl ist die Geliebte von Jérôme Bonaparte, dem Cousin des Kaisers Napoleon III. Der verächtliche Spitzname für die Kurtisane ist deshalb „Mam'zelle Bonaparte“. Inkognito reisend, verliebt sie sich in den Adligen Philippe de Vaudrey, der jedoch einer Gruppe von Verschwörern angehört, die Napoleon stürzen möchten. Der Staatsstreich schlägt fehl und de Vaudrey versteckt sich in Coras Haus – noch immer ohne zu wissen, wer seine Geliebte ist.

Mam'zelle Bonaparte ist bestes französisches Kostümkino, voller Intrigen und Machtspiele, Liebeshändel und Dramatik, und einem – wenn auch äußerst kurzen – Fechtduell zwischen Cora Pearl und ihrer schärfsten Rivalin. Wir zeigen eine Kopie der deutschen Synchronfassung von 1943. Einleitend spricht Alexander Zöller über die Filme der Continental im Reichsfilmarchiv. (fl)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme