Film

Lotte in Weimar

DDR 1975, R/B: Egon Günther, 124’

Samstag, 06. Januar 2018, 18.30 Uhr

Zeughauskino

Lotte in Weimar

DDR 1975, R/B: Egon Günther, K: Erich Gusko, D: Lilli Palmer, Martin Hellberg, Rolf Ludwig, Hilmar Baumann, Jutta Hoffmann, Katharina Thalbach, 124’ · DCP

DO 04.01. um 20 Uhr + SA 06.01. um 18.30 Uhr

Zum 100. Geburtstag von Thomas Mann entstand bei der DEFA die Adaption des Exilromans Lotte in Weimar (1939) über eine Wiederbegegnung des alten Goethe mit Charlotte Kestner, dem Vorbild für die Lotte in seinem Frühwerk Die Leiden des jungen Werthers (1774). Goethe, inzwischen angesehener Geheimrat, ist über Charlottes Besuch nicht erfreut und trifft sich mit ihr nur in Gesellschaft, nie unter vier Augen. Auf einer Kutschfahrt nach einem Theaterbesuch imaginiert sie ein letztes Gespräch mit Goethe.

Weltstar Lilli Palmer kam für die Rolle der Lotte in die DDR, DEFA-Schauspieler und Regisseur Martin Hellberg verkörperte Goethe. Jutta Hoffmann als Adele Schopenhauer „spielte die große Palmer geradezu an die Wand“ (Volker Baer, Der Tagesspiegel, 15.11.1975). Uneinig war sich die Kritik im Westen und im Osten darüber, ob „der Goethe-Bewunderer vergrämt, der Thomas-Mann-Leser tief deprimiert“ sein müsse (Friedrich Luft, Die Welt, 10.11.1975) oder man einen „Film ganz aus dem Geist Thomas Manns“ gesehen habe (Horst Knietzsch, Neues Deutschland, 9.6.1975). (obr)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme