Film

Anton der Letzte

D 1939, R: E.W. Emo, 91‘

Freitag, 09. Februar 2018, 19.00 Uhr

Zeughauskino

Anton der Letzte

D 1939, R: E.W. Emo, B: Fritz Koselka, K: Carl Kurzmayer, D: Hans Moser, O. W. Fischer, Hans Adalbert Schlettow, Heinz Salfner, 91‘ · 35mm

DI 06.02. um 20 Uhr + FR 09.02. um 19 Uhr

Mit aller Kraft verteidigt Kammerdiener Anton (Hans Moser) seine gräfliche Familie, Tradition und Stand. Er hat viel zu tun: Zwei Damen von Adel müssen umsorgt, ein Prozess gegen den Pächter Lugauer (Hans Adalbert Schlettow) geführt und eine nicht standesgemäße Ehe des Grafensohnes (O. W. Fischer) verhindert werden. Als nach der Abreise des jungen Grafen das Mädchen hochschwanger den Kammerdiener um Hilfe bittet, gerät seine Welt aus den Fugen. Das Baby verleitet Anton schließlich gar zu revolutionären Taten und Reden, die auf eine ideologisch sehr passende Art nicht nur die Überwindung des Standesdünkels proklamieren. Karsten Witte deutet in Lachende Erben, toller Tag das Ende als Versöhnung des gewaltsamen Anschlusses Österreichs.

Für den österreichischen Schauspieler O. W. Fischer ist es die zweite Filmrolle, getragen wird das Lustspiel vom Darsteller des Anton: „Moser vor Gericht und an der Wiege, Moser zornig, pfiffig, gerührt und gütig – es ist eine Freude für Auge und Ohr. Das ist ein Mosern, wie wir es uns gern gefallen lassen.“ (Film-Kurier vom 14.12.1939) (smf)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme