Zwischen Revolution und Restauration

Kultur und Politik 1789-1848 im Spiegel des Films

Die Epoche zwischen Französischer Revolution 1789 und der strengen Wiederherstellung der „guten alten Ordnung“ nach dem Scheitern der demokratischen Revolution in Deutschland 1848/49 bewegte Zeitgenossen wie auch Künstler und Literaten späterer Jahre. Sie schwankten in ihrem Engagement für die demokratische Ordnung, wandten sich aufgrund der Auswüchse des revolutionären Terrors enttäuscht ab oder wurden durch die Zensur der zumeist reaktionären Regime in den europäischen Monarchien in ihrer Entfaltung behindert. Filmschaffende haben die Werke dieser Künstler und deren Biografien immer wieder ins Bild gesetzt – auch um ihre eigene Realität, die Umstände ihrer Arbeit und die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse ihrer Zeit zu reflektieren. Unter dem Titel Zwischen Revolution und Restauration versammelte das Cinefest im vergangenen November Filme zu diesem Thema. Das Zeughauskino präsentiert eine Auswahl des von CineGraph Hamburg und dem Bundesarchiv-Filmarchiv veranstalteten Internationalen Festivals des deutschen Film-Erbes.