Direkt zum Seiteninhalt springen

Die Hörführung bietet einen Audiorundgang durch alle Ausstellungsräume, beschreibt ausgewählte Exponate und bietet zusätzliche Hintergrundinformationen. Dadurch wird ein Überblick zur gemeinsamen Geschichte von Staatsbürgerschaften in Frankreich, Polen und Deutschland seit 1789, und das Ringen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen um gleiche Rechte gegeben. Interviews mit dem Kurator, den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen sowie den Gestalterinnen verdeutlichen Konzept und Anliegen der Ausstellung. Eingesprochene Originalzitate und Medienstationen ergänzen und vertiefen den Rundgang. Ausgewählte Objekte werden für blinde Besucherinnen und Besucher detailliert beschrieben.

Erhältlich im Museum

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Deutsch mit Audiodeskriptionen für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher