Direkt zum Seiteninhalt springen

In dem Rundgang durch alle Ausstellungsräume wird die Religions- und Gesellschaftskritik von Karl Marx verständlich für Deutschlernerinnen und -lerner erläutert. Anhand von Originalfotografien, Gemälden, Büsten, Schriften, Briefen und Berichten von Karl Marx, Familienangehörigen und Weggefährten werden Schlüsselkonzepte seines Werkes in der historischen Aufbruchphase während der Industrialisierung Europas erläutert. Begriffe wie „Entfremdung“, „Mehrwert“ und Ausbeutung“ werden ebenso beleuchtet wie die Rolle der kapitalistischen Produktionsweise für die über den Kolonialismus ausgehende Globalisierung im 19. Jahrhundert. Karl Marx lebte mehrere Jahrzehnte seines Lebens im Exil. Sein Blick auf die Arbeiterschaft und ihre Lebensumstände beeinflusste sein Denken und Werk, deren Einfluss bis in die Gegenwart ambivalent diskutiert wird.

vor Ort 60 Minuten

Informationen und Buchung

Besucherservice

Tel +49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de


Montag bis Freitag 9-16 Uhr