Direkt zum Seiteninhalt springen

Der dialogische Rundgang für Studierende thematisiert die Auseinandersetzung mit der sogenannten „Gottbegnadeten-Liste“ sowie deren Verstrickungen in Politik und Wirtschaft. In einer kritischen Betrachtung werden kunstgeschichtliche, institutionsgeschichtliche und sozialgeschichtliche Kontextualisierungen untersucht. Viele der ehemals „gottbegnadeten“ Künstler war nach 1945 weiterhin tätig und konnten regelmäßig Werke in Ausstellungen und im öffentlichen Raum ausstellen sowie an Hochschulen lehren. Im Rundgang durch alle Ausstellungsräume werden exemplarisch Auftragskunstwerke wie beispielsweise die Plastiken im Olympiapark oder Zoologischen Garten vorgestellt und diskutiert.

60 min vor Ort / 90 min digital

Informationen und Anmeldung

Besucherservice

Tel +49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de


Montag bis Freitag 9-16 Uhr