Direkt zum Seiteninhalt springen

Die Geschichtswerkstatt mit Lehrplanbezug thematisiert den Wandel westeuropäischer Gesellschaften im 19. Jahrhundert. Im Zentrum stehen Fragen nach den politisch-ökonomischen Analysen von Karl Marx sowie dessen ambivalente Rezeptionsgeschichte. Nach einer Kurzführung durch die Ausstellung erarbeiten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen zum Beispiel, welche Zusammenhänge zwischen den Revolutionen 1848/49 und der aufkommenden Arbeiterbewegung bestehen oder welche zentralen Konzepte Karl Marx erarbeitete. In der abschließenden Diskussionsrunde stellen die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse den anderen vor und werden zur Auseinandersetzung mit gesellschaftliche Fragen der Gegenwart zu soziale Gerechtigkeit in Bezug auf unterschiedliche Wirtschaftssysteme angeregt.

vor Ort 150 Minuten

Informationen und Buchung

Besucherservice

Tel +49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de


Montag bis Freitag 9-16 Uhr