Direkt zum Seiteninhalt springen

Die Geschichtswerkstatt mit Lehrplanbezug für Berlin und Brandenburg thematisiert den historischen Wandel von Staatsbürgerschaft seit 1789. Im Zentrum steht die Frage nach dem Einfluss dieses rechtlichen Status auf die Lebens- und Überlebenschancen der Menschen und das Ringen um Zugehörigkeit.

Nach einer Kurzführung durch die Ausstellung vertiefen die Schülerinnen und Schüler in Gruppen aufgeteilt ausgewählte Themen der Ausstellung und entwickeln eigene Thesen wie beispielsweise zur Rolle von Migrationsgeschichte, zum Verhältnis von Staatsbürgerschaften und Rassismus, zu den Kriterien für Einbürgerungen, zu den verschiedenen Emanzipationsbewegungen, oder zum rechtlichen Rahmen für eine Staatsbürgerschaft.

In der abschließenden Diskussionsrunde stellen sich die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse gegenseitig vor und werden zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen zu einer diversen und postmigrantischen Gesellschaft angeregt.

vor Ort 150 Minuten

Informationen und Buchungen

Besucherservice

Tel +49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de


Montag bis Freitag 9-16 Uhr