Das Utopische Prinzip


Der englische Diplomat und Lordkanzler Sir Thomas More (1477/ 78 - 1535) publizierte seinen staatsphilosophischen Dialog 1516. Ein wahrhaft herrliches, nicht weniger heilsames denn kurzweiliges Büchlein von der besten Verfassung des Staates und von der neuen Insel Utopia heißt der vollständige Titel.

Es geht um das Zusammenwirken von Moral und Politik in einem Staatswesen und ihr ideales Verhältnis. More gibt die Beschreibung einer neuen und nach seinem Verständnis fast perfekten Gesellschaft wieder.

Es ist nicht eindeutig festzustellen, wie ernst, moralisch oder politisch die in Utopia entwickelten Ideen gemeint waren.
 
 
Mores Schrift liefert mit ihren weitsichtigen Ideen vielleicht einen Wunschtraum, aber kein Programm zum Umsturz der damaligen Verhältnisse.
Sie ist ein frühes bedeutendes literarisches Zeugnis von einem futuristischen Gesellschaftsmodell.
Für die 1986 von der Büchergilde Gutenberg publizierte Ausgabe malte Prechtl sechzehn "zeitnahe" Bilder.