Barrierefreie Führungen

Auf Tuchfühlung mit der Geschichte. Führungen für Sehbehinderte und Blinde 

Blinde und Sehbehinderte können unsere Dauerausstellung in barrierefreien Führungen erkunden und dabei ausgewählte Objekte ertasten. Die Führungen durch die verschiedenen Epochen vermitteln einen Einblick in die Entwicklung Deutschlands von der Zeit Karls des Großen bis zur Wiedervereinigung 1990.

Die Kombination aus Hören und Berühren ermöglicht es Blinden und Sehbehinderten, sich der deutschen Geschichte auf besondere Art und Weise zu nähern und aktiv an der Diskussion darüber teilzunehmen. Das Ertasten von ausgewählten Exponaten, wie z. B. Rüstungsteilen, Marmorbüsten oder einem Teil der Berliner Mauer, bietet Blinden und Sehbehinderten die Möglichkeit, Informationen über das verwendete Material und dessen Verarbeitung zu bekommen und mit Geschichte auf Tuchfühlung zu gehen.

Gruppenführungen (max. 20 Personen)
75 € zzgl. Eintritt
90 Minuten

Aktuelle öffentliche Führungstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
4 € zzgl. Eintritt
90 Minuten

Treffpunkt: Information Zeughaus

Gebärdenführung

Der Gehörlosenverband Berlin bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Museum eine barrierefreie Führung in Gebärdensprache für gehörlose und schwerhörige Menschen durch die Dauerausstellung „Deutsche Geschichte in Bildern und Zeugnissen" an. Die Führung verbindet visuelle Information mit der Möglichkeit zur Diskussion. Dieses Angebot steht in internationaler Gebärdensprache auch Besuchern aus dem Ausland zur Verfügung.

120 Minuten (Überblicksführung), 90 Minuten (Epochenführungen)
Gruppen: 75 € pauschal (bis zu 15 Teilnehmende), zzgl. Eintritt
Schulklassen ab Jahrgangsstufe 9: 1 € pro Schülerin und Schüler, Eintritt frei
Treffpunkt: Information Zeughaus

Buchungen von Führungsterminen nehmen Sie bitte über die Kontaktadresse des Gehörlosenverbandes vor.

Gehörlosenverband Berlin e. V.
Friedrichstraße 12
10969 Berlin
F +49 30 25 17 05 3
info@deafberlin.de
www.deafberlin.de