Carl Gustav Carus, Brandung bei Rügen (Ausschnitt), 1819 © bpk, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Elke Estel

Buchbare Angebote

Buchbare Gruppenführungen

Geographisch gesehen ist Europa ein maritimer Kontinent. Wie grundlegend das Meer die Entwicklung Europas seit der Antike prägte und wie relevant es bis in die Gegenwart ist,  wird in der Ausstellung an über 400 Exponaten aus aller Welt gezeigt. Dabei wird auf seine Relevanz als Herrschafts- und Handelsraum, als Brücke und Grenze, als wichtige Ressource sowie als neuzeitlicher Sehnsuchts- und Imaginationsort eingegangen. Ziel des begleiteten Rundgangs durch alle Ausstellungsbereiche  ist es, das Meer in seiner Bedeutungsvielfalt kennenzulernen.

60 Minuten, 75€ pauschal für max. 25 Personen zzgl. Eintritt in deutscher, englischer, französischer, spanischer und türkischer Sprache 

Hörführung

Die Hörführung bietet Informationen zu mehr als 60 Stationen in deutscher und englischer Sprache, darunter Einführungen zu den einzelnen Räumen, die Vorstellung ausgewählter Objekte sowie Erläuterungen zu den Inklusiven Kommunikations-Stationen. Ergänzt werden diese durch O-Töne und Zitate aus Originaldokumenten. Die Objekte werden historisch verortet und punktuell in ihrer Bedeutung für die Gegenwart thematisiert. Die Besucherinnen und Besucher können bei ihrem Rundgang durch die Ausstellung einer mit Nummern ausgestatteten Hörführung folgen. 

In deutscher Sprache steht eine zusätzliche Audiospur mit Audiodeskriptionen zur Verfügung. Sie beinhaltet neben ausgewählten detaillierten Objektbeschreibungen auch eine Vorstellung des taktilen Grundrisses sowie der Ausstellungsarchitektur. 

Besucherinnen und Besucher mit Hörgerät oder Cochlea Implantat können sich an der Ausgabestelle eine induktive Halsringschleife ausleihen und mit der T-Spule elektromagnetische Signale empfangen. 

3 € pro Person zzgl. Eintritt

Angebote für Kinder und Familien

Familienführung: Klabautermann-Geschichten vom Meer

Wer war Odysseus und warum machten ihm Sirenen das Leben schwer? Wie orientierten sich Menschen mit ihren Schiffen früher auf dem Meer? Was hat Plastik im Meer zu suchen? Diese und andere Fragen werden bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung geklärt. Dabei werden zwölf Häfen angelaufen und deren Bedeutung für Handel, Schifffahrt, Auswanderung und vielem mehr thematisiert. Die Kinder erfahren anhand ausgewählter Originalobjekte, welche Bedeutung das Meer für Europa in über 2000 Jahren hatte und noch immer hat.

90 Minuten, 2,-/ 4,- € zzgl. Eintritt, ab 8 Jahren

Familienkarte 18,- (Eintritt und Führung für 2 Erwachsene und max. 3 Kinder)

Ferienprogramm: Klabautermann-Geschichten vom Meer

Wer war Odysseus und warum machten ihm Sirenen das Leben schwer? Wie orientierten sich Menschen mit ihren Schiffen früher auf dem Meer? Was hat Plastik im Meer zu suchen? Diese und andere Fragen werden bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung geklärt. Dabei werden zwölf Häfen angelaufen und deren Bedeutung für Handel, Schifffahrt, Auswanderung und vielem mehr thematisiert. Die Kinder erfahren anhand ausgewählter Originalobjekte, welche Bedeutung das Meer für Europa in über 2000 Jahren hatte und noch immer hat.

120 Minuten, 2,-/ 4,- € zzgl. Eintritt, ab 8 Jahren

Familienkarte 18,- (Eintritt und Führung für 2 Erwachsene und max. 3 Kinder)

Kinderheft

Mit einem Klabautermann und dem Ausstellungsheft für Kinder geht es auf Entdeckungsreise durch die Ausstellung. Der Klabautermann erzählt den Kindern Geschichten über das Meer und nimmt sie zu elf Häfen in Europa mit. Unterwegs lösen sie knifflige Rätsel, probieren verschiedene auf See wichtige Knotentechniken aus und entdecken spannende Details der Originalobjekte. Durch gezielte Aufgabenstellungen erfahren sie, welche Bedeutung das Meer für Europa in über 2000 Jahren hatte.

Das Kinderheft ist kostenfrei.

Hörführung für Kinder

Die Hörführung für Kinder bietet Informationen zu mehr als 20 Stationen in deutscher und englischer Sprache. Mit Fritzi und dem Klabautermann können Kinder eigenständig auf eine Entdeckungsreise durch die Ausstellung „Europa und das Meer“ gehen. In der Hörführung erzählen die beiden zum Beispiel spannende Geschichten zur Bedeutung von alten Farbstempeln von den Kanarischen Inseln, einem im Mittelalter gesunkenen und vor einigen Jahren in der Danziger Bucht wiederentdeckten „Kupferschiff“ und warum zahlreiche Quietscheenten im Meer herumtrieben und vielleicht immer noch herumtreiben.

3 €, Familienpreis 6 € (max. 4 Geräte für 2 Erwachsene und 2 Kinder) zzgl. Eintritt

Audio Guide for Kids

Learn more about the exhibition’s objects with an audio guide for kids. Take a journey of discovery with Fritzi and the Klabautermann ( a ship`s kobold) and learn the stories behind the Pintadera stamps, a Friendly Floatee rubber duck or a medieval ship found at the Bay of Gdańsk. There are 20 stops throughout the exhibition that allow for independent exploration. The audio guide for kids is available in English and German.

3 €, Family package 6 € (up to 4 devices, 2 adults and 2 children) plus admission

Angebote für Schulklassen

Führungen für Grundschulen ab Klasse 3

Wer war Odysseus und warum machten ihm Sirenen das Leben schwer? Wie orientierten sich Menschen mit ihren Schiffen früher auf dem Meer? Was hat Plastik im Meer zu suchen? Auf ihrem Rundgang durch verschiedene Hafenstädte Europas eignen sich die Schülerinnen und Schüler Wissen über die Rolle des Meeres in Vergangenheit und Gegenwart an. Anhand zahlreicher Originalobjekte wie Alltagsgegenstände, Navigationsinstrumente und Karten lernen sie seine verschiedenen Nutzungen kennen. Mitmach-Stationen laden im Anschluss zum spielerischen Entdecken mit allen Sinnen ein.  

90 Minuten
1 € pro Schüler, Eintritt frei

Führungen für Sekundarstufe I und II

In diesen lehrplanorientierten Führungen werden ausgewählte Exponate quellenkritisch thematisiert und eingeordnet. Ausgehend von der Aneignung des Meeres in der Antike stellt der Rundgang vor, wie das Meer im europäischen Kontext sowohl Konflikt- und Kontaktzone als auch Referenz in Literatur und Kunst war. Bei den dialogischen Führungen stehen Originalobjekte aus zwei Jahrtausenden wie Alltagsgegenstände, Navigationsinstrumente, Karten und Gemälde im Mittelpunkt.

60 Minuten
1 € pro Schüler, Eintritt frei

Geschichtswerkstätten

Sekundarstufe I: Von Netzen und Netzwerken – Das Meer und die Globalisierung der Welt

Die Entwicklung des Raumes Europa ist aufs engste mit dem Meer verbunden. Über Jahrhunderte hinweg war es Nahrungsquelle, Rohstofflieferant, Kontaktzone und Schauplatz von Kriegen zugleich. Anknüpfend an die Themenfelder „Aufbruch in eine neue Welt“, „Migrationen“ und „Nutzung, Gestaltung und Ausbeutung von Natur und Umwelt“ eröffnet die Werkstatt einen aktiven Zugang zum Meer als Herrschafts- und Handelsraum der Europäerinnen und Europäer. In der Auseinandersetzung mit Originalobjekten erwerben die Schülerinnen und Schüler einerseits Kenntnisse über politische Entwicklungen sowie wichtige Wirtschaftsräume und können andererseits die daraus resultierenden globalen Verflechtungen und gegenwärtige Problematiken nachvollziehen bzw. erklären. Die Arbeit erfolgt unter Anleitung von Referentinnen und Referenten  selbstständig in Kleingruppen. Die Ergebnisse werden der gesamten Klasse präsentiert und gemeinsam diskutiert.

120 Minuten
2 € pro Schüler, Eintritt frei

Sekundarstufe II: Schiffe, Saccharum, Sextanten – Die maritime Erschließung der Welt vom 15.–21. Jahrhundert

Die europäische Expansion zur See war Ausdruck eines neuzeitlichen Europas, das alles, was ihm begegnete, in Ressource und Einflusszone verwandelte. Der Transport von Waren, Menschen und Wissen  führte nicht nur zu Auseinandersetzungen um die Kontrolle des Meeres, sondern stieß auch Austauschprozesse und nachhaltige Transformationen an. Orientiert an den Lehrplanthemen „Wirtschaft und Handel“, „Europäisierung der Erde“ und „Migrationen“ lädt die Werkstatt dazu ein, anhand von Originalobjekten die Themenkomplexe Begegnung mit dem Fremden, Fernhandel und Flucht aktiv zu erarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten selbstständig in Kleingruppen. Die Ergebnisse werden der gesamten Klasse präsentiert und gemeinsam diskutiert.

150 Minuten
2 € pro Schüler, Eintritt frei

Multiplikatorenveranstaltung

Donnerstag, 14. Juni 2018
15 bis 18 Uhr
Ausstellungshalle, Auditorium

Einladung (PDF)

Barrierefreie und inklusive Angebote

Führungen für Blinde und Sehbehinderte

Eine Kombination aus Hören, Tasten und Begreifen ermöglicht es Blinden und Sehbehinderten, sich mit der Bedeutung des Meeres für Europa und die Welt auseinanderzusetzen und aktiv an der Diskussion darüber teilzunehmen. Ausgewählte Objekte werden während des Rundgangs detailliert beschrieben und an den Inklusiven Kommunikations-Stationen können Exponate ertastet werden. Ein taktiler Grundrissplan und ein taktiles Bodenleitsystem erleichtern die selbstständige Orientierung in der Ausstellung. 

90 Minuten, 75 € pro Gruppe (Erwachsene) bzw. 1 € pro Schüler, max. 20 Personen

Öffentliche Termine

Jeden 1. Freitag im Monat, 15 Uhr
4 € pro Person zzgl. Eintritt, Treffpunkt: Ausstellungshalle

Führungen in Deutscher Gebärdensprache

In einem Rundgang durch die Ausstellung geben die Referentinnen und Referenten einen Überblick über die Bedeutung des Meeres für Europa von der Antike bis in die Gegenwart. Eine staatlich geprüfte Dolmetscherin übersetzt die Führung in Deutsche Gebärdensprache. An Inklusiven Kommunikations-Stationen können ausgewählte Objekte und Modelle mit unterschiedlichen Sinnen erfahren werden. Der Rundgang verbindet visuelle Informationen mit der Möglichkeit zur Diskussion. Videos in Deutscher Gebärdensprache laden anschließend zur vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Ausstellungsthema ein. 

90 Minuten, 75 € pro Gruppe (Erwachsene) bzw. 1 € pro Schüler zzgl. Kosten für DGS-Dolmetscher*in, max. 15 Personen

Öffentliche Termine

Jeden 2. Freitag im Monat, 15 Uhr
4 € pro Person zzgl. Eintritt, Treffpunkt: Ausstellungshalle

Führungen in Einfacher Sprache

Bei dieser Führung stellen sich die Referentinnen und Referenten auf den Wissenshorizont und die Sprachkompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein und erklären historische Ereignisse und Zusammenhänge anhand von Ausstellungsobjekten. In dem dialogischen Rundgang wird in Einfacher Sprache und mit besonderem Bezug zur Lebenswelt der Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Rolle des Meeres für Europa erklärt. Die Inklusiven Kommunikations-Stationen laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Es bleibt Raum für Nachfragen zum Verständnis der Ausstellung. 

90 Minuten, 75 € pro Gruppe bzw. 1 € pro Schüler, max. 20 Personen

Öffentliche Termine

Jeden 3. Freitag im Monat, 15 Uhr
4 € pro Person zzgl. Eintritt, Treffpunkt: Ausstellungshalle

Anmeldung unter:

Besucherservice
+49 30 20304-750/-751 | Fax +49 30 20304-750/-759
fuehrung@dhm.de

Alle Führungen sind frei buchbar.

Weitere Informationen zu unserem museumspädagogischen Programm:
Bildung und Vermittlung

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €
Weitere Informationen

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Buchhandlung Walther König
Tel. +49 30 206 24 5 24
berlindhm@buchhandlung-walther-koenig.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de