Schulspardosen, um 1950/1960

Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend

16. März bis 19. August 2018

Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums in Zusammenarbeit mit der Berliner Sparkasse

Der 200. Jahrestag der Gründung der Berliner Sparkasse ist Anlass, den Einfluss des Geldes auf die Menschen, auf ihr Handeln und ihre Weltsicht zu beleuchten. Die Ausstellung gibt einen vertiefenden Blick auf den Umgang mit Geld und die Geschichte des Sparens in den letzten 200 Jahren und zeigt die Entwicklung der damit verbundenen Institutionen seit dem 18. Jahrhundert. Es sollen dabei auch Antworten auf die Frage gefunden werden, wer eigentlich spart und wem es nutzt. Dies vor allem auch in internationaler Perspektive und vor dem Hintergrund wiederkehrender wirtschaftlicher Krisen.

Berliner Sparkasse


Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Weitere Informationen

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Cedon MuseumShop
Tel. +49 30 20304-621/-715
dhm@cedon.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatsoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de