Wilhelm und Alexander von Humboldt

Buchbare Angebote

Angebote für Gruppen

Führungen

60 Minuten
75 € pro Gruppe (max. 25 Personen) zzgl. Eintritt

Exklusives Angebot zu dieser Ausstellung für Reiseunternehmen:
50 € pro Gruppe (max. 25 Personen) zzgl. Eintritt

Überblicksführungen durch die Ausstellung werden in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch angeboten.

Angebote für Schulklassen

Führungen


Jahrgangsstufen 1-13

60 Minuten
1 € pro Schülerin und Schüler

Mit Wilhelm und Alexander von Humboldt werden öffentliche Bildung, eine neue Sicht auf die Natur und die intensive Beschäftigung mit Menschen sowie Kulturen auch außerhalb Europas in Verbindung gebracht. Im Rahmen der Führung setzen sich die Schüler*innen lehrplanorientiert mit der Kindheit, den Kontakten, den Reisen, den Forschungen und Reformanstößen der Humboldts, die bis heute als Kosmopoliten gefeiert werden, kritisch auseinander. In einem dialogischen Rundgang lernen sie anhand von Originalobjekten wie gezeichneten Landkarten, Tagebüchern, Forschungsinstrumenten, Tierpräparaten, persönlichen Gegenständen u.a. das Leben, Wirken und Nachwirken der Brüder kennen. Tastobjekte, Geruchsstationen und interaktive Angebote bieten Anregungen für alle Sinne. Dabei können sie neben der Überblicksführung auch den Schwerpunkt auf Themen wie: „Die Humboldts und die ökologische Frage“, „Sexualität*en“ oder „Kolonialismus“ legen.

Geschichtswerkstätten


Jahrgangsstufen 5-6
90 Minuten
2 € pro Schülerin und Schüler

Die Werkstatt für Grundschüler*innen bietet Anknüpfungspunkte für den Unterricht in Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Wie hat sich das Verständnis der Natur entwickelt? Mit welchen Methoden und Instrumenten hat Alexander von Humboldt die Natur erforscht? Was bedeutete die Entdeckung und Untersuchung von verschiedenen ökologischen Systemen, Vegetationszonen und Klimazonen? Wie hat sich das Bild von der Erde seitdem verändert? Die Entwicklung der Naturwissenschaften steht dabei in einem größeren Zusammenhang: Welche Rolle spielte Europa zur Zeit der Humboldts in der Welt? Wie war eine Verständigung über das gesammelte Wissen möglich? Wer konnte dabei ,mitreden’ und wer nicht? Die Schüler*innen erarbeiten die Antworten auf all diese Fragen in der selbständigen Auseinandersetzung mit Originalobjekten und interaktiven und multisensorischen Stationen.

Jahrgangsstufen 7-10
120 Minuten
2 € pro Schüler*in

Wilhelm und Alexander von Humboldt haben das heutige Bild der Wissenschaften nachhaltig geprägt. Um neue Erkenntnisse zu gewinnen, vermaßen, sammelten und dokumentierten die Brüder bereits von Kindesbeinen an Pflanzen, Tiere und geologische Funde. Im Erwachsenenalter weiteten sie auf Reisen ihre Denkhorizonte aus und entwickelten Reformansätze für Bildung und Forschung. In der Ausstellung spüren die Schüler*innen kritisch den Forschungen und Kulturkontakten der Humboldts sowie deren Rahmenbedingungen nach. Dabei können sie sowohl die Wahlmodule im Fach Geschichte „Europäische Expansion und Kolonialismus“, „Europa im Austausch mit einer außereuropäischen Kultur“ als auch Schwerpunkte im Fach Biologie „Von den Sinnen zum Messen“ und „Pflanzen, Tiere, Lebensräume“ vertiefen.

Jahrgangsstufen 11-13
150 Minuten
2 € pro Schülerin und Schüler

Anknüpfend an das Lehrplanthema „Gesellschaft und Staat im Zeitalter der Aufklärung“ und den Wahlbereich „Die Europäisierung der Erde“ bietet die Werkstatt die Gelegenheit, sich mit den unterschiedlichen Facetten der Brüder Humboldt in ihrem historischen Kontext auseinanderzusetzen. Die Schüler*innen lernen anhand von Originalobjekten wie Büchern, handschriftlichen Briefen, Tagebucheinträgen, Büsten, Modellen u.a. die Lebensphasen und Forschungsbereiche Wilhelms und Alexanders diesseits und jenseits des Atlantiks kennen. Verbunden mit dem Quellenstudium ist die Auseinandersetzung mit ihrer Wirkung auf die Nachwelt. Für die Bearbeitung der Aufgaben sind fächerübergreifend Methoden- und Analysekompetenz notwendig.

Langer Donnerstag

Neben den regulären Öffnungszeiten täglich von 10 bis 18 Uhr ist die Ausstellung donnerstags bis 20 Uhr geöffnet.

Information und Buchung

Besucherservice
Tel. +49 30 20304-750/-751
Fax +49 30 20304-759
fuehrung@dhm.de

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

„Wilhelm und Alexander von Humboldt“ donnerstags exklusiv 10–20 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €
Weitere Informationen

 

Online-Ticket

Führungsbuchung

Besucherservice

Tel.  +49 30 20304-750/751
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Buchhandlung Walther König
Tel. +49 30 206 24 5 24
berlindhm@buchhandlung-walther-koenig.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 245, 300 Staatsoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de