© DHM

Wilhelm und Alexander von Humboldt

22. November 2019 bis 19. April 2020

Wilhelm und Alexander von Humboldt werden heute als deutsche Kosmopoliten gefeiert. Sie verkörpern die Errungenschaften öffentlicher Bildung, eine neue Sicht auf die Natur und den unvoreingenommenen Blick auf die Kulturen jenseits Europas. Ihre Biografien sind jedoch auch von den Gegensätzen ihrer Zeit geprägt: Dem in der Aufklärung entworfenen Bild der Gleichheit der Menschen stehen die Existenz von Kolonialismus und Sklaverei entgegen. Die Neuentdeckung der Natur geht auch mit ihrer Beherrschung und Zerstörung einher. Internationaler Austausch und Kooperation verhindern nicht die nationale Abgrenzung.

Das Deutsche Historische Museum zeigt die erste große Ausstellung über Wilhelm und Alexander von Humboldt in Deutschland. Sie verortet die Brüder im Kontext der komplexen Herausforderungen, Entwicklungen und Chancen ihrer Zeit. Sie blickt auf gesellschaftliche und politische Verhandlungs- und Gestaltungsräume, geht dem Verhältnis von Reisen und Erkenntnis nach und beleuchtet, wie sich die Perspektive auf den Menschen und seine Umwelt unter dem Einfluss von Wissenschaft und Geschichtsbewusstsein verändert. In der Zusammenschau der vielfältigen Themenbereiche, die sich mit den Brüdern Humboldt verbinden lassen, treten Fragen nach der Aktualität und Bewertung ihrer Haltungen und Handlungen in unserer Gegenwart hervor.

„Die Brüder Humboldt stehen für Urteilskraft, diplomatisches Geschick und wissenschaftliche Neugier. In ihren Biografien zeigen sich aber auch die problematischen Züge und Zwänge wissenschaftlicher Forschung und des von ihnen geprägten Ideals der Bildung. Bis heute sind Werk und Biografie für uns eine starke Herausforderung. Dem wollen wir uns in der Ausstellung widmen.“

Prof. Raphael Gross, Präsident des Deutschen Historischen Museums

Anlässlich des 250. Geburtstags Alexander von Humboldts beteiligt sich das Deutsche Historische Museum gemeinsam mit anderen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen am Humboldt-Jahr 2019.

Information und Buchung

Besucherservice
Tel. +49 30 20304-750/-751
Fax +49 30 20304-759
fuehrung@dhm.de

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Weitere Informationen

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Buchhandlung Walther König
Tel. +49 30 206 24 5 24
berlindhm@buchhandlung-walther-koenig.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatsoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de