Führung

Das Salz in der Suppe – Von der mittelalterlichen Salzgewinnung bis zur bürgerlichen Esskultur

Dauerausstellung

Sonntag, 12. August 2018, 13.00 Uhr

Zeughaus

Ohne Salz schmeckt jede Suppe einfach fad. Das weiße Gold, wie es im Mittelalter auch genannt wurde, war nicht nur Gewürz, sondern für Städte wie Lüneburg die Grundlage für ihren Reichtum. Die Salzgewinnung war über Jahrhunderte hinweg ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Regionen mit Salzvorkommen. 

In der Führung wird die wirtschafts- und kulturhistorische Bedeutung des Salzes anhand von Originalobjekten wie einer mittelalterliche Salzkufe oder Essgeschirr aus dem 18. Jahrhundert veranschaulicht.

4 € zzgl. Eintritt

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage