Aktuelle Stellenausschreibungen

Administrative*r Projektmanager*in

Bewerbungsfrist 17. Mai 2019

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung die Stelle einer administrativen Projektmanagerin bzw. eines administrativen Projektmanagers zu besetzen.

Die Stelle ist voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2020 befristet.

Eine Entfristung wird im Rahmen der Finanzierungsmöglichkeiten angestrebt.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9 b TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • administratives und finanzielles Projektmanagement zur Abwicklung aller Projektphasen im Zusammenhang mit den Ausstellungs- und sonstigen Projekten des Deutschen Historischen Museums sowie administrative Schnittstelle zur jeweiligen Projektleitung und zu externen Partnern
  • haushaltsmäßige Überwachung von Projektfinanzierungs- und –zeitplänen und der Ausstellungsbudgets inkl. Zahlbarmachung aller projektbezogenen Rechnungen, sowie Anpassung der Finanzierungspläne inkl. Umwidmungen
  • Unterschriftsreife Vorbereitung und Unterstützung bei der Abwicklung von Werk- und Honorarverträgen (Autorenverträge, Beiratsverträge, Aufträge und Verträge nach HOAI) sowie steuerliche Erfassung und Ermittlung der Jahreswerte für die Künstlersozialkasse
  • Beratung und Unterstützung der Projektverantwortlichen und externen Partner zur finanziellen und administrativen Abwicklung der einzelnen Projektphasen nach den gesetzlichen Vorschriften und den entsprechenden Förderrichtlinien
  • Erstellung von Auswertungen für die Projektverantwortlichen und laufende Pflege der Projektbudgets (Festlegungen treffen, Prüfen von Möglichkeiten/Zulässigkeiten zur Verwendung von Mitteln)
  • Eingabe von Plandaten für die Projekte bzw. Pflege/Änderung der Plandaten
  • Erfassung und Ermittlung der Jahresmeldung für die „Künstlersozialkasse“ nach Auswertung der künstlerischen Anteile aus den Werk- und Honorarverträgen sowie Zahlbarmachung der monatlichen Abschläge
  • Verantwortlicher Abruf von Mitteln, Abwicklung der Mittelbewirtschaftung inkl. Unterstützung bei Erstellen der Anträge auf Umwidmung und Erstellen des zahlenmäßigen Verwendungsnachweises gegenüber dem Zuwendungsgeber und Mitveranstaltern

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/in, Verwaltungslehrgang II oder eine vergleichbare Qualifikation (abgeschlossene Hochschulbildung) oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • gründliche Fachkenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Haushalts- und Zuwendungsrecht des Bundes, des öffentlichen Vergaberechts sowie der Steuergesetze
  • sehr gutes Rechts- und Zahlenverständnis
  • gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse der Finanzsoftware MACH Web 2.0
  • gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen im Projektmanagement und in der Verwaltung von Fördermittelprojekten
  • Kenntnisse im Vertragsmanagement
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen unter Angabe der Kennziffer: Projekt bis zum 17.05.2019 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.