Film

Blockade

US 1938, R: William Dieterle, 84’

Friday, 10. May 2019, 21.00 Uhr

Zeughauskino

Blockade

US 1938, R: William Dieterle, B: John Howard Lawson, James M. Cain, K: Rudolph Maté, M: Werner Janssen, D: Madeleine Carroll, Henry Fonda, John Halliday, Vladimir Sokoloff, 84’ · 16mm, OF

FR 10.05. um 21 Uhr · Einführung: Herbert Spaich

Im Bürgerkrieg in einem südeuropäischen Land – unübersehbar Spanien – sind Freund und Feind kaum zu unterscheiden. Ebenso wenig, wem es um Freiheit und Frieden geht oder um den eigenen Machtzuwachs und den privaten Nutzen aus einem Chaos, in dem Recht und Ordnung keine Bedeutung mehr haben. Dem ehemaligen Bauern Marco (Henry Fonda) und der schönen Norma (Madeleine Carroll) fällt es schwer, die Verhältnisse zu durchschauen und zu einer eigenen, moralisch integren Haltung zu finden.

Für das politisch heikle Projekt nimmt Dieterle Urlaub von Warner Bros. und arbeitet mit dem Independent-Produzenten Walter Wanger zusammen. Da sich die Vereinigten Staaten hinsichtlich des Spanischen Bürgerkriegs bedeckt halten, ist es nach den Statuten des Hays Codes verboten, in US-amerikanischen Filmen Stellung zu beziehen. Der Kommunisten-Jäger Martin Dies und sein Committee on Un-American Activities werden auf Blockade aufmerksam, nachdem bekannt wird, dass das Drehbuch der linke Autor John Howard Lawson geschrieben hat. Die Premiere im Juni 1938 begleitet eine breite, aber wirkungslose Protest-Kampagne rechter Kreise. John Howard Lawson erhält eine Oscar-Nominierung. (hsp)

Back
Zurück zur Terminübersicht

No events found.