Film

Typisches und Ungewöhnliches

Kurzfilmprogramm, 63'

Freitag, 02. November 2018, 21.00 Uhr

Zeughauskino

Typisches und Ungewöhnliches

Trab Trab BRD 1959, R: Detten Schleiermacher, B: Rob Marc Vallier, K: Wolf Wirth, Rob Houwer, M: Hans Loeper, 11’ · 35mm

Stunde X BRD 1959, R/B: Bernhard Dörries, K: Wolf Wirth, M: Josef Anton Riedl, 4’ · Digital SD

Bau 60 BRD 1960, R: Dieter Lemmel, K: Wolf Wirth, 12’ · 35mm

Brutalität in Stein BRD 1960/1961, R/B: Alexander Kluge, Peter Schamoni, K: Wolf Wirth, M: Hans Posegga, 11’ · 35mm

Wünsche BRD 1962, R/B: Walter Krüttner, K: Wolf Wirth, M: Erich Ferstl, D: Brigitte Achtelik, 25’ · 16mm

FR 02.11. um 21 Uhr · Mit Einführung

Kurzfilme von Regisseuren, die wie Wolf Wirth 1962 das Oberhausener Manifest unterzeichneten: Trab Trab zeigt Impressionen von der Rennbahn, Bau 60 von einer Großbaustelle, eine Bild-Ton-Montage mit – nach einem Wirth-typischen Kranballett – für die „Oberhausener“ eher ungewöhnlichen Ansätzen zur Sozialreportage. Brutalität in Stein ist eine frühe Auseinandersetzung mit der NS-Architektur, vor allem anhand des NSDAP-Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg, derweil Stunde X in für die „Oberhausener“ fast schon exemplarischer Weise das Unbehagen an der bundesrepublikanischen Gegenwart ausdrückt. Relativ untypisch ist hingegen der praktisch völlig in Vergessenheit geratene Wünsche nicht nur ob seiner Spielhandlung. Walter Krüttner war auch wegen seines Sinns für Satire eher ein Außenseiter. Als Produzent für Werner Herzog, Jean-Marie Straub oder Franz Josef Spieker tätig, gelang es ihm selbst nie, den erträumten abendfüllenden Spielfilm zu inszenieren. (gym)

Mit freundlicher Unterstützung durch das FWU Institut für Film und Bild, Grünwald

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht