Film

Leute mit Landschaft

FilmDokument

Freitag, 16. Dezember 2016, 18.30 Uhr

Zeughauskino

Leute mit Landschaft

BRD/DDR 1988, R: Andreas Voigt, P: DEFA-Studio für Dokumentarfilm, Auftraggeber: Zweites Deutsches Fernsehen, 81· 16 mm

FR 16.12. um 18.30 Uhr · Einführung: Inga Selck, zu Gast: Andreas Voigt

Ende der 1980er Jahre porträtiert Andreas Voigt Menschen im Naturschutzgebiet der Flusslandschaft von Elbe und Havel. Kurz zuvor gelingt es der Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“ des ZDF, eine Koproduktion mit dem DEFA-Studio für Dokumentarfilme zu vereinbaren. Nachwuchsfilmemacher der DDR sind aufgerufen, sich mit einem Exposé zu bewerben. Andreas Voigt ist einer von ihnen. Die Produktion Leute mit Landschaft entsteht.

Der Film erzählt von Bauer Otto, der – obwohl Pionier einer der ersten Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften – aufgrund seiner kritischen Haltung aus der SED ausgeschlossen wurde; von dem Dorfpfarrer Günter, der sich für den Umweltschutz engagiert; von der LPG-Bäuerin Sabine und dem bulgarischen Musiker Semion. Die ungewöhnliche deutsch-deutsche Koproduktion Leute mit Landschaft ist ein Dokument mit Seltenheitswert, ein Zeugnis der politischen und gesellschaftlichen Zustände in der untergehenden DDR. (is)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht