Film

Europafilme supranationaler Auftraggeber & Der italienische Europafilm

Europe Unite!

Freitag, 09. Dezember 2016, 21.00 Uhr

Zeughauskino

Pioniers de l'Europe / Wir bauen Europa F 1951, R : René Leclère, 6' · DF

Es geht um 150 Millionen D 1956, R: Hans-Joachim Ruths, 29'

Europe F 1958, R: Pierre Biro, Marcello Pagliero, Anton Weber, 19’ · OF

Nasce l’Europa: Mondo libero I 1954, 8’ · OF

Un cittadino dell' Europa unita I 1961, R: Filippo Masoero, 12' · OmU

La lunga strada per l'unità europea I 1962, R: Vittorio Gallo, 10' · OmU

FR 09.12. um 21 Uhr · Einführung: Anne Bruch

Der Europarat und die übernationale Europabewegung bewarben „Europa“ als Hort der Demokratie und des Friedens sowie als Rechtsgemeinschaft und verwiesen auf das gemeinsame kulturelle Erbe. Dagegen verbanden die Europäischen Gemeinschaften (EG) mit der Einigung Europas vor allem Konsum, wirtschaftlichen Wohlstand und eine sorgenfreie, friedliche Zukunft.

Italien unterstützte von Beginn an den Prozess der Integration Europas mit großem Enthusiasmus, profitierte das Land doch erheblich von dem Zusammenschluss und fabrizierte in kürzester Zeit ein eigenes miracolo economico. Die italienischen Produktionen loben die Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EG und werben für Arbeitsemigration in Richtung Norden. Aber sie fordern auch die vollständige politische Integration, die ‚Stati Uniti d’Europa'. (tht)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht