Film

Nacht fiel über Gotenhafen

Heimat, deine Fremde

Donnerstag, 10. August 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Nacht fiel über Gotenhafen

BRD 1960 , R: Frank Wysbar, B: Frank Wysbar, Victor Schuller, K: Elio Carniel, Willy Winterstein, D: Sonja Ziemann, Gunnar Möller, Erik Schumann, Brigitte Horney, 99‘ · 35mm

DO 10.08. um 20 Uhr + SA 12.08. um 20 Uhr

Die Versenkung der Wilhelm Gustloff als Aufhänger eines Melodramas darüber, wie das Deutsche Reich unter den Nazis ob der vielen bürgerlichen Mitmacher zerstört wurde – wofür hier der zum Truppentransporter-Lazarettschiff umfunktionierte KdF-Kreuzfahrtdampfer steht. Dazu ein Blick in die zeitgenössische Presse: „Außerdem möchte Wysbar – als ‚Dramatiker des jüngeren Zeitgeschehens‘, der ‚in einem Film allein nicht zu Rande‘ kommt – diesmal ‚das Schicksal der deutschen Frau in jenen Tagen des Zusammenbruchs schildern‘. Reportern, die ihn im Göttinger Filmatelier besuchten, versicherte er, ‚von brüchigen Kriegsehen über Bombennächte bis zu rohen Vergewaltigungen alle Schrecknisse vorzuführen, die der Krieg für Frauen bereithält‘. Auf die Frage, ob sein neuestes Opus mithin auch als antibolschewistischer Film einzustufen sei, antwortete Wysbar, ‚Das kann man wohl sagen.‘ (Spiegel 3/1960). Autor und Regisseur Wysbar, der noch während der Drehzeit verlauten ließ, er verfertige einen antibolschewistischen Film [...], macht ideologische Verbeugungen nach allen Seiten, so daß der Beschauer weder einen Standpunkt erkennt noch Spannung verspürt.“ (Der Spiegel 11/1960). (om)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage