Film

Borderland

Borderland Berlin

Donnerstag, 06. November 2014, 20.00 Uhr

Zeughauskino

D 2014, Idee & Realisation: Jan Henselder, M: Ziguri, 64

Tunnel 57 BRD 1964, R: Thomas Mauch, 9‘ · HD, stumm

Zwei Tage filmte der damals noch weitgehend unbekannte Kameramann Thomas Mauch unter schwierigsten Bedingungen den Bau und die Flucht durch den Tunnel 57 in der Bernauer Straße 97. Die Dreharbeiten im Tunnel beschrieb Mauch im Nachhinein als die anstrengendsten, die er je gemacht habe, kein Vergleich zu der Arbeit im Dschungel, wo er Jahre später unter der Regie von Werner Herzog mit Klaus Kinski den Film Aguirre – Der Zorn Gottes drehte.
Für das Filmkonzert Borderland hat der Bildwissenschaftler Jan Henselder, spezialisiert auf Strategien für die konservatorische Sicherung und Präsentation von audiovisuellen Kulturgütern, aus zahlreichen Archiven audiovisuelle Darstellungen der Berliner Mauer und der Grenzanlagen zusammengetragen. Eine Collage aus Filmausschnitten und Fragmenten, die mit der Musik der psychedelischen Krautrock Formation Ziguri zu einer hypnotischen Komposition verwoben wird, lässt den Berliner Grenzbereich in seiner gewaltigen Bildhaftigkeit wieder lebendig werden. Ziguri ist ein Projekt von Udo Erdenreich, Dieter Kölsch und der Krautrock-Legende Günter Schickert, der neben Manuel Göttsching als Pionier der psychedelischen Echogitarre gilt.

Mit freundlicher Unterstützung von: Landesarchiv Berlin, BSTU,
Bundesarchiv/Filmarchiv, Progress, Peter Guba u.v.a.

DO 06.11. um 20 Uhr

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht