Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend
Diskussion, Vortrag

Sparen, Arbeiten, Hassen – Antisemitismus im ökonomischen Denken der Deutschen

Podiumsdiskussion

Montag, 18. Juni 2018, 18.00 Uhr

Zeughauskino

Für ihren Hang zum Sparen sind die Deutschen berühmt – dabei mussten auch sie das Geldbeiseitelegen erst einmal üben. Welche Rolle Vorurteile und Hass gegenüber Juden dabei spielten, darüber diskutiert die SPIEGEL-Redakteurin Dr. Eva-Maria Schnurr mit dem Autor Dr. Gerhard Scheit, sowie den Historikern Dr. Christine Achinger von der University Warwick und Dr. Nicolas Berg vom Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur - Simon Dubnow.

Begrüßung: Prof. Dr. Raphael Gross

In Kooperation mit DER SPIEGEL

Anmeldung unter events.dhm.de

Eintritt frei.

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage