Führung

War Deutschland saturiert oder brauchte es einen Platz an der Sonne? - Die Außenpolitik im Deutschen Kaiserreich

Dauerausstellung

Sonntag, 01. März 2020, 13.00 Uhr

Zeughaus

Mit der Thronbesteigung Wilhelms II. änderte sich die Außenpolitik des Deutschen Kaiserreichs grundlegend. Der neue Kaiser verabschiedete sich von der Prämisse Otto von Bismarcks, dass Deutschland keine weiteren Gebietserwerbungen anstrebte. Stattdessen übernahm er das persönliche Regiment und forderte für sein Land einen Platz an der Sonne. Der immense Ausbau der Marine und Wilhelms Engagement in den Kolonien machten den neuen außenpolitischen Kurs sichtbar. In der Führung werden sowohl die Auswirkungen auf das europäische Mächtesystem als auch das Vorgehen der Deutschen in den Kolonien beleuchtet.

4 € zzgl. Eintritt

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.
Bitte wählen Sie eine andere Kategorie, Schlagwort oder Tag um passende Veranstaltungen zu finden.

zur Terminübersicht