• Exponat: Alltagskultur: "Deutschlands Nachbarn in Waffen", um 1935

"Deutschlands Nachbarn in Waffen"

Drehscheibe
Zehbe Werbedienst G.m.b.H
Berlin, um 1935
16,4 x 11,8 cm
Inv.-Nr.: Do2 89/1803

Die Wiederaufrüstung Deutschlands war eines der vorrangigen Ziele des NS-Regimes. Angesichts der militärischen Überlegenheit anderer Staaten forderte Deutschland das Recht zu eigener Aufrüstung. Als die Genfer Abrüstungskonferenz die sofortige Gleichberechtigung des Deutschen Reiches in Rüstungsfragen ablehnte, trat Deutschland im Oktober 1933 demonstrativ aus dem Völkerbund aus.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Die NS-Außenpolitik

Exponat: Alltagskultur: Deutschlands Nachbarn in Waffen, um 1935 [Abbildung] Deutschlands Nachbarn in Waffen Drehscheibe Zehbe Werbedienst G.m.b.H Berlin, um 1935 16,4 x 11,8 cm © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: Do2 89/1803 Die Wiederaufrüstung Deutschlands war eines der vorrangigen Ziele des NS-Regimes. Angesichts der militärischen Überlegenheit anderer Staaten forderte Deutschland das Recht zu eigener Aufrüstung. Als die Genfer Abrüstungskonferenz die sofortige Gleichberechtigung des Deutschen Reiches in Rüstungsfragen ablehnte, trat Deutschland im Oktober 1933 demonstrativ aus dem Völkerbund aus.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo