• Exponat: Automobil: Maurer Union, 1898/1908

Automobil "Maurer Union"

Ludwig Maurer (1873-1936)
Nürnberger Motorfahrzeuge-Fabrik Maurer-Union G.m.b.H.
Nürnberg, 1898/1908
150 x 290 x 150 cm
Inv.-Nr.: Pro 54/68

Das Automobil veränderte für Millionen Menschen die Erfahrung von Raum und Zeit tiefgreifend. In den ersten Jahrzehnten nach den bahnbrechenden Erfindungen der Ingenieure Gottlieb Daimler und Carl Friedrich Benz allerdings war der motorisierte Kraftwagen ein reines Luxusprodukt für die Kunden aus der vermögenden Oberschicht. Form und Gestaltung dieses Statussymbols orientierten sich dementsprechend an der herrschaftlichen Kutsche. Mit hochgeschlagenem Mantelkragen, Lederhaube und spezieller Brille trotzten die "Automobilisten" in den offenen Wagen Wind und Wetter. Vor den unvermittelt daherkommenden "Ungetümen", die auf den Landstraßen riesige Staubwolken aufwirbelten und nach Treibstoff stanken, ergriffen erboste Fußgänger die Flucht, und die Pferde scheuten.

Die 1899 gegründete Motorfahrzeuge-Fabrik Maurer-Union in Nürnberg gehörte zu den frühen Fahrzeugherstellern. Der von ihr produzierte "Doktorwagen" mit zwei Sitzen war speziell als Berufsgefährt für Ärzte gedacht.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Alltagsleben

Exponat: Automobil: Maurer Union, 1898/1908 [Abbildung] Automobil Maurer Union Ludwig Maurer (1873-1936) Nürnberger Motorfahrzeuge-Fabrik Maurer-Union G.m.b.H. 150 x 290 x 150 cm Nürnberg, 1898/1908 © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv.-Nr.: Pro 54/68 Die 1899 gegründete Motorfahrzeuge-Fabrik Maurer-Union in Nürnberg gehörte zu den frühen Fahrzeugherstellern. Der von ihr produzierte Doktorwagen mit zwei Sitzen war speziell als Berufsgefährt für Ärzte gedacht.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo